Home / Buzz / Beliebt im Netz / Größe 44 ist ihr plötzlich zu klein: Diese Studentin deckt unrealistische Kleidergrößen bei H&M auf

Buzz

Größe 44 ist ihr plötzlich zu klein: Diese Studentin deckt unrealistische Kleidergrößen bei H&M auf

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 16. Juni 2016

"Warum fallen Ihre Jeans so unrealistisch klein aus? Bin ich zu fett für ihr alltägliches Angebot?"

Als die britische Studentin Ruth Clemens kürzlich die H&M-Filiale in ihrer Heimatstadt Leeds besucht, freut sie sich, als sie ein besonders schönes Paar Jeans findet, die heruntergesetzt sind. Doch als sie die Hose dann in der Umkleidekabine anprobiert, erlebt sie eine unschöne Überraschung: Obwohl die Jeans größer sind, als Ruths übliche Kleidergröße, passen sie nicht.

​"Ich beschloss, ein Foto davon zu machen, wie bescheuert die Jeans aussahen und postete es auf Facebook, um mich bei meinen Freunden zu beschweren", erklärt Ruth im Gespräch mit 'BuzzFeed News'. "Meine Freundin Kay schlug vor, dass ich das Foto auf der Seite von H&M poste und ich tat es, ohne lange darüber nachzudenken."

Loading...

Lieber H&M,

ich durchsuchte die Sales-Artikel Ihrer Filiale in Leeds und entdeckte dieses Paar Jeans. Sie haben nur einen Zehner gekostet - Schnäppchen! - und waren Größe 44. Ich trage normalerweise Größe 42 an meinen Hüften (manchmal 44, wenn ich Hosen kaufe), also dachte ich, ich würde sie mal anprobieren. Es lief nicht gut.

Ich bin sicher, Ihnen ist bewusst, dass Größe 44 die größte Kleidergröße ist, die Sie führen (abgesehen von der Übergrößenabteilung, welche im Laden sehr eingeschränkt ist und nicht dieselbe Breite an verschiedenen Stilen beinhaltet, wie die kleineren Größen).

Ich bin nicht übergewichtig (nicht, dass das wichtig wäre) und obwohl ich 1,80 Meter groß bin, ist meine Körperform ziemlich durchschnittlich. Es ist ohnehin schon schwierig genug für mich, Kleider zu finden, die mir gut passen, wegen meiner Größe - warum fallen Ihre Jeans also so unrealistisch klein aus? Bin ich zu fett für ihr alltägliches Angebot? Sollte ich einfach akzeptieren, dass verfügbare und erschwingliche Trend-Mode für Menschen wie mich nicht zur Verfügung steht?

Vielleicht erkennen Sie das Top, das ich trage, wieder - es ist eines von Ihren und es ist Größe M. Regelt das doch bitte.

In kürzester Zeit würde Ruths Bild Tausende Male geteilt, kommentiert und befürwortet. Mit so viel Zuspruch habe sie nie gerechnet, erklärt die Studentin: "Ich habe gedacht, dass meine Beschwerde untergeht!" Doch scheinbar gibt es unzählige Menschen, denen es ähnlich geht wie der jungen Britin.

"Diese Problematik bestätigt einfach den weit verbreiteten Glauben, dass Menschen, die besonders groß, klein, dick, dünn oder irgendwie ungewöhnlich sind, keine modischen Klamotten tragen sollten", meint Ruth. "Das ist lächerlich, denn es gibt eine Millionen verschiedene Arten von Menschen und einige der ungewöhnlichsten Menschen, die ich kenne, sind auch die feurigsten!"

H&M verteidigte sich mit der Aussage, dass Größen je nach Schnitt und Stoff unterschiedlich ausfallen können. Doch das ist für Ruth nicht zufriedenstellend. Sie sagt: "Wenn H&M glaubt, ich wäre zu fett, zu groß oder dass ich zu viel Platz einnehme, um ihre Kleider zu tragen, dann sind sie diejenigen, die sich ändern müssen."

Auch bei gofeminin: Das sind die heißesten Plus-Size-Models

Auch auf gofeminin: So schön können Kurven sein: Das sind die heißesten Plus Size Models

Robyn Lawley © Instagram / Robyn Lawley
von Maike Schwinum