Home / Buzz / Beliebt im Netz / Nur Ja heißt Ja: Die herzzerreißende Geschichte über das erste Mal dieser jungen Frau

Buzz

Nur Ja heißt Ja: Die herzzerreißende Geschichte über das erste Mal dieser jungen Frau

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 9. August 2016

"Mein Herz raste und ich hatte Angst. Ich sagte immer wieder: 'Vielleicht', 'vielleicht', 'vielleicht.'"

Auf dem Blog 'Humans of New York' teilt der Fotograf Brandon Stanton regelmäßig besondere Geschichten von Menschen, die er auf den Straßen von New York City trifft. Kürzlich teilte er eine besonders emotionale Geschichte von einer unbekannten jungen Frau, die das Erlebnis ihres ersten Mals teilt.

​Sie erzählt, dass sie eines Sommers mit ihrem "Knutsch-Kumpel" im Keller Alkohol trank, als dieser plötzlich aufdringlich wurde.

Loading...

Es war der Sommer zwischen der 8. und 9. Klasse. Wir waren Knutsch-Kumpel. Manchmal redete er auch tagsüber mit mir. Manchmal nicht. Wir waren eines späten Abends in seinem Keller, tranken Alkohol, und er fragte mich immer wieder, ob ich "es" tun wollte. Mein Herz raste und ich hatte Angst. Ich sagte immer wieder: "Vielleicht", "vielleicht", "vielleicht." Dann sagte er: "Kein 'Vielleicht' mehr. Lass uns eine Münze werfen." Mir wurde flau im Magen. Nachdem wir fertig waren, sagte er: "Ich glaube, ich habe meinen Vater oben gehört. Du solltest jetzt gehen." Ich ging heim und füllte eine ganze Seite in meinem Tagebuch. Ich schrieb mit einem lilafarbenen Filzstift immer und immer wieder: "Es ist nicht passiert." Lange Zeit hatte ich das Gefühl, es sei meine Schuld, dass ich mich verletzt fühlte. Als wäre ich überempfindlich. Es hat fünf Jahre gedauert, bis ich realisiert habe, dass Einverständnis nicht mit meinem Münzwurf gleichzusetzen ist.

Bis heute wurde der Post über 15.000 Mal geteilt und von weiteren Tausenden von Nutzern kommentiert. Kein Wunder, denn so erschreckend dieses Erlebnis auch ist, so alltäglich ist es immer noch für viele Teenager. 'Nein heißt Nein' sollte nämlich nicht nur unter Erwachsenen ein Thema sein. Vor allem in jungen Jahren muss klar gemacht werden, wie sexuelles Einverständnis und gegenseitiger Respekt funktionieren.

​Eine Nutzerin schreibt zu dem Beitrag: "Dieser Junge hatte vermutlich keine Ahnung, was er da sagte oder den Einfluss, den er auf dich hatte. Ich sage meinem Sohn, dass seine Worte an Mädchen kraftvoll sind und er Dinge sagen kann, die sie verletzen oder sie aufbauen."

Und genau das sollten alle Eltern ihren Söhnen beibringen.

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Maike Schwinum