Home / Buzz / Beliebt im Netz / "Ist deine Strandfigur bereit?" So stark wehren sich Frauen gegen dieses diskriminierende Plakat

Buzz

"Ist deine Strandfigur bereit?" So stark wehren sich Frauen gegen dieses diskriminierende Plakat

von Redaktion Veröffentlicht am 27. April 2015
A-
A+

Wenn uns die Werbung vorschreiben will, wie wir auszusehen haben, müssen wir uns nur daran erinnern: JEDE Figur ist eine Bikinifigur.

Der Sommer kommt und der Ausflug zum Strand lässt sicherlich nicht mehr lange auf sich warten. Klar, dass pünktlich zu dieser Jahreszeit auch etliche Werbeplakate auftauchen, die uns daran erinnern, unseren Körper "Bikini-tauglich" zu machen. Diese Plakate zeigen Supermodels in winzigen Bikinis, die mit Photoshop bis zur Perfektion bearbeitet worden sind. Eigentlich ist das nichts Neues mehr, doch eine Werbekampagne aus England sorgt momentan dennoch ganz besonders für Aufregung.

Das Unternehmen 'Protein World' zeigt ein Model im Bikini und wirbt mit dem Spruch: "Ist deine Strandfigur bereit?" Die damit einhergehende Message: Nur eine Figur, so wie sie das Model auf dem Plakat zeigt, ist tauglich für den Strand.

​Das sorgte für heftige Kritik, Petitionen und sogar Vandalismus rund um das Plakat. Menschen beschrifteten das Plakat mit "Mein Körper ist keine Ware", "Alle sind bereit für den Strand!" oder "Hört auf, Frauen dazu zu bringen, zu hungern!" Außerdem wurde der Hashtag #EachBodysReady (auf Deutsch: "Jeder Körper ist bereit") immer wieder darauf geschrieben.

© Twitter / VagendaMagazine

Eine junge Frau und Bloggerin mit dem Namen Catstello beschloss spontan, eine Protestaktion gegen 'Protein World' zu starten. Gemeinsam mit einer Freundin stellte sie sich selbst im Bikini vor das Plakat. "Auf der Werbetafel ist eine Frau im Bikini zu sehen", so Catstello. "Also gibt es für uns wohl keinen besseren Weg diese Kampagne in Frage zu stellen, als uns in unseren Bikinis direkt daneben zu stellen und uns selbst als 'tauglich für den Strand' zu betiteln."

Wir bewundern den Mut dieser beiden jungen Frauen und hoffen, dass ihre Protestaktion Erfolg hat und vielen Unternehmen die Augen öffnet. Denn solch unerreichbare und unrealistische Perfektion als Körperideal darzustellen, ist nicht nur falsch, sondern auch gefährlich - besonders für junge Mädchen, die sich dies zum Vorbild nehmen. Wir sollten uns alle mehr gegen den Druck perfekt sein zu müssen wehren. Denn wir sind alle perfekt genau so wie wir sind, Ladies!​

von Redaktion