Home / Buzz / Beliebt im Netz / 33 Stunden gefangen: Was Retter für dieses Kätzchen tun, ist einfach wundervoll!

Buzz

33 Stunden gefangen: Was Retter für dieses Kätzchen tun, ist einfach wundervoll!

von Su Odabasi Veröffentlicht am 1. Dezember 2015

Da hatte der kleine Vierbeiner aber gleich ein Dutzend Schutzengel!

Als David Loop von Sierra Pacific Furbabies zu einem Einkaufszentrum gerufen wird, weiß er nicht, was ihn erwartet. Passanten hätten aus einem Gulli ein leises Mauzen vernommen, jedoch nichts sehen können. Als David schließlich den Gulli öffnet kann er zwar das Miauen hören, jedoch nichts sehen. Seine Versuche, sich weit in den Abfluss zu beugen, scheitern an der Enge. Einen ganzen Tag kämpft David um das Leben der kleinen Katze, doch wirklich helfen kann er ihr nicht.

David muss schließlich seinen Rettungsversuch aufgeben. Doch was am nächsten Tag geschieht, beeindruckt nicht nur den Tierretter, sondern auch uns:

Hier geht's zum Video:

Kein Mensch weiß, wie Katzenbaby Piper in dieses tiefe Loch fallen konnte. Es müssen unerträgliche Stunden für das Katzenbaby gewesen sein. Dank David Loops unerbitterlichem Einsatz und der Hilfe vieler weiterer Retter konnte Piper schließlich gerettet werden. Nun genießt der kleine Stubentiger sein warmes Zuhause und wird innig geliebt. Ein schöneres Happy End hätte es nicht geben können.

Auch bei gofeminin: Süße, skurrile und knuffige Tiere auf Instagram

Auch auf gofeminin: Awwww! Die 100 süßesten, skurrilsten und schönsten Tiere auf Instagram

Die süßesten und schönsten Tiere auf Instagram © unsplash.com
von Su Odabasi