Home / Buzz / Beliebt im Netz / Statt Trinkgeld erhält diese Kellnerin von dreisten Restaurantgästen nur eine fiese Botschaft

© facebook.com/ Jess Jones/ Stephen Guidry
Buzz

Statt Trinkgeld erhält diese Kellnerin von dreisten Restaurantgästen nur eine fiese Botschaft

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 10. Oktober 2016

Ziemlich respektlos: Die unzufriedenen Restaurantbesucher schrieben keinen Betrag fürs Trinkgeld, sondern lediglich "LOL" auf ihre Rechnung.

Eigentlich ist es ein offenes Geheimnis, dass Kellner nicht sonderlich viel verdienen oder gerade so viel, dass sie ihre Rechnungen begleichen können. Viele von ihnen sind aber auf das Trinkgeld ihrer Gäste angewiesen. Studentin Jessica Corrine kellnert neben ihrem Studium und veröffentlichte kürzlich eine Bitte im Netz, nachdem unzufriedene Gäste ihr kein Trinkgeld geben wollten.

Loading...

Letzte Nacht habe ich mich sehr über diese Rechnung gewundert, die mir von einer Gruppe von 8 Leuten hinterlassen wurde. Ich hätte ein $0-Trinkgeld besser gefunden als ein LOL, doch als Kellnerin sind schlechtes Trinkgeld und fiese Kommentare Teil des Jobs.

Auch wenn sie eine Stunde auf ihr Essen warten mussten, waren sie die gesamte Zeit über bedient worden, mit Drinks und der Auskunft, dass die Küche gerade etwas mehr zu tun habe als normal. Ich arbeite seit 5 Jahren im Service und ich kann stolz sagen, dass ich meine Gäste mit gutem Service bediene.

Jessica schreibt außerdem, dass ihr Stundenlohn bei gerade einmal 2,50 US-Dollar liegt. In der Regel sind in den USA mindestens 15 Prozent Trinkgeld Pflicht, bei besonders gutem Service sind auch 20 Prozent üblich. Jessica schreibt weiter:

Viele meiner Gehaltschecks sind weniger als ein Taschengeld, denn ich muss Steuern auf mein Trinkgeld zahlen. Ich brauche Trinkgelder, um meine Rechnungen zu zahlen. Alle Kellner brauchen das. Wir verbringen eine Stunde oder mehr damit, euch zu unterhalten, euch zum Lachen zu bringen, euch näher kennenzulernen und euch das möglichst beste Essens-Erlebnis zu schaffen. Wir arbeiten hart und es liegt uns wirklich am Herzen.

Meine Erfahrungen an diesem Tisch waren gemein und wirklich unnötig, aber leider ist das nicht selten.
Und jetzt, da ich das gesagt habe: Seid nett zu euren Kellnern. Ich weiß, dass es nervt, wenn die Dinge nicht so laufen, wie sie sollten. Ich weiß, wie ärgerlich es ist, wenn man eine saftige Rechnung bekommt und sich den ganzen Abend darüber wundert, dass der Tisch neben einem, der später bestellt hat, früher das Essen bekommt.

Aber Kellner sind die meiste Zeit bloß die Boten und es ist falsch, sie zu erschießen, egal wie schlecht die Nachricht ist, die sie überbringen.

Jessica trifft mit ihrer Nachricht den Nagel auf den Kopf. Oft ist es nicht der Kellner, der Schuld an langen Wartezeiten hat, sondern eine Mischung aus vielen Komponenten. Mal ist das Restaurant voller als an anderen Tagen und deshalb ist zu wenig Personal eingeteilt, oder es gibt krankheitsbedingte Ausfälle oder die Küche ist einfach langsamer als sonst, oder oder oder...

​Im Fall von Jessica macht es den Eindruck, als sei sie ernsthaft am Wohl ihrer Gäste interessiert. Sie hat dafür gesorgt, dass ihnen die Wartezeit mit vollen Gläsern verkürzt wurde und dass sie immer wussten, warum sie so lange warten mussten. Sie hat sich auf jeden Fall ihr Trinkgeld verdient.

Wann und warum habt ihr beim letzten Mal kein Trinkgeld gegeben?

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Anne Walkowiak