Home / Buzz / Beliebt im Netz / "Ich hatte Mitleid mit den Tieren" - Neunjähriger gründet eigenes Tierheim aus dem ehrlichsten Grund, den es gibt

© happyanimalsclub.org
Buzz

"Ich hatte Mitleid mit den Tieren" - Neunjähriger gründet eigenes Tierheim aus dem ehrlichsten Grund, den es gibt

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 2. Mai 2016

Sein Vater sagte ihm, dass er viel Geld und Zeit brauchen würde, um sein eigenes Tierheim zu eröffnen. Aber der Sohn gab nicht auf.

Normalerweise interessieren sich 9-jährige Jungs für Fußball, Videospiele und Zeichentrickfilme. Nicht so der kleine Ken. Seine Leidenschaft sind die Tiere und ihr Wohlergehen. Er selbst hat einen Straßenhund und zwei ausgesetzte Katzen bei sich aufgenommen. Doch Ken möchte noch viel mehr Tieren helfen. Das gestaltet sich schwer für einen Jungen mit gerade einmal neun Jahren. Doch Ken tut sein Möglichstes und beginnt einfach damit, Straßenhunde zu füttern. Eine kleine Geste, die ihm nur wenige Monate später sein eigenes Tierheim beschert. Aber einmal von vorne.

Ken liebt die Tiere. Solange er sich erinnern kann, hegt der philippinische Junge den Traum, ein eigenes Tierheim zu eröffnen. Sein Vater will den Jungen nicht enttäuschen, erklärt ihm aber, dass er dafür viel Geld und viel Zeit brauchen werde. Erst wenn er selbst Erwachsen sei, werde Ken in der Lage sein, genug Geld aufzubringen, um ein Tierheim zu gründen.

Doch mit seinem kindlichen Optimismus widmet sich Ken trotzdem den Tieren auf der Straße. Er beginnt damit, Straßenhunde zu füttern. Irgendjemand fotografiert Ken 2014 dabei und die Bilder erobern viele Herzen rund um die Welt. Die Organisation 'animal lovers' wird auf den Neunjährigen aufmerksam und sammelt erste Spenden für ihn. Schnell haben Ken und sein Vater so viel Geld, dass sie die Hunde, um die Ken sich bereits bemüht hat, von der Straße holen und medizinisch versorgen können. Außerdem können sie mehr Geld in besseres Futter investieren.

© happyanimalsclub.org

Die Spenden für Ken reißen nicht ab und so kann er am 1.Mai 2014​ ein Grundstück mieten, dass mit ungefähr 930 Quadratmetern noch mehr Platz für noch zu rettende Tiere bietet. Der 'Happy Animals Club' ist geboren und Ken somit der stolze Besitzer seines ersten eigenen Tierheims - mit gerade einmal 9 Jahren.

© happyanimalsclub.org

​Vater und Sohn investieren noch viel Zeit und Geld in den Ausbau des Areals, aber am Ende haben sie Platz für 2 große Zwinger, 2 Appartements und ein Nebengebäude. Die Hunde laufen frei über das Gelände, es sei denn, sie sind krank. Und die geretteten Katzen haben einen eigenen großen, abgesperrten Bereich. "Alle Tiere sind glücklich im 'Happy Animals Club'", versichert Ken auf der Webseite des Tierheims.

Ein kurzer Film zu Kens 'Happy Animals Club'

Loading...

Wir finden, Ken ist ein großartiger kleiner Junge und hat jede Spende mehr als verdient. Wenn ihr ihn und seinen 'Happy Animals Club' unterstützen wollt, dann könnt ihr hier spenden!

Auch auf gofeminin: Süße, skurrile und knuffige Tiere auf Instagram

Auch auf gofeminin: Awwww! Die 100 süßesten, skurrilsten und schönsten Tiere auf Instagram

Die süßesten und schönsten Tiere auf Instagram © unsplash.com
von Anne Walkowiak