Home / Buzz / Beliebt im Netz / Was zwei Männer in diesem Müllberg finden, bricht uns das Herz

© Facebook / RSPCA Essex Havering Branch
Buzz

Was zwei Männer in diesem Müllberg finden, bricht uns das Herz

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 6. Juni 2017
77 mal geteilt

"Sie muss einen wahren Schutzengel gehabt haben."

Die 18 Monate alte Hündin Penny hatte Glück im Unglück: Zwei Männer blieben mitten auf einer verlassenen Straße im britischen Essex mit ihrem Wagen liegen und warteten bei einem riesigen Müllhaufen auf den Abschleppwagen. Da fiel ihnen etwas auf dem Haufen ins Auge, was eindeutig kein Müll war - sondern ein Hund.

Penny lag am Rand des Abfallberges, war vollkommen mit Schlamm bedeckt und nicht in der Lage, sich zu bewegen. Es war eindeutig, dass die braun-weiße Mischlingshündin sehr krank war und dringend medizinische Hilfe brauchte. Also riefen die Männer die Tierschutzorganisation RSPCA, die schnell zur Stelle war.

"Man konnte Penny nicht von der Straße aus sehen und ich will überhaupt nicht daran denken, was mit ihr passiert wäre, wären diese Männer nicht zufällig in der Gegend gewesen", berichtet Rebecca Benson, eine Mitarbeiterin des RSPCA. "Sie muss einen wahren Schutzengel gehabt haben, der auf sie aufgepasst hat."

Die abgemagerte und völlig dehydrierte Hündin wird in die nächstgelegene Tierklinik gebracht. Dort wird sie tagelang behandelt und umsorgt. Nur langsam erholt sich Penny und sammelt genug Kraft, um wieder auf eigenen Beinen stehen und laufen zu können. Und so wie es aussieht, soll sie schon bald wieder völlig genesen sein.

"Ich vermute stark, dass sie ausgesetzt wurde, weil sie tierärztliche Behandlung brauchte und ihre Besitzer dafür nicht zahlen wollten", so Benson weiter. "Sie wurde im wahrsten Sinne des Wortes mit dem Müll rausgeworfen und an einem Ort ausgesetzt, wo sie niemand so leicht hätte finden könnten. Etwas so kaltes und rücksichtsloses zu tun bricht einem das Herz und ich würde nur zu gerne herausfinden, wer dafür verantwortlich ist."

Penny ist momentan in einer Pflegestelle der RSPCA. Dort wird sie weiter behandelt, bis sie wieder vollständig gesund ist. Aber es geht ihr schon viel besser. Ihre Retter hoffen, dass sie schon bald ein liebevolles Zuhause findet.

Mehr Infos dazu, wie ihr Penny und die RSPCA unterstützen könnt, findet ihr HIER.

Auch auf gofeminin: Awwww! Die 100 süßesten, skurrilsten und schönsten Tiere auf Instagram

Die süßesten und schönsten Tiere auf Instagram © unsplash.com
von Maike Schwinum 77 mal geteilt