Home / Buzz / Beliebt im Netz / Sein kleiner Bruder ist unheilbar krank: Diese Geschichte bricht uns das Herz

Buzz

Sein kleiner Bruder ist unheilbar krank: Diese Geschichte bricht uns das Herz

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 10. März 2017
484 mal geteilt
A-
A+

Es ist ein Bild von brüderlicher Liebe - doch dahinter steckt eine tragische Geschichte.

Die meisten Eltern wissen: Wenn die Kinder zu ruhig sind, ist meistens etwas nicht in Ordnung. Das dachte sich auch Mama und Bloggerin Sheryl Blanksy, als ihr eines Tages im Urlaub auffiel, wie leise sich gerade ihre zwei Söhne verhielten.

​Also schlich sie sich an die beiden heran, das Smartphone im Anschlag, um sie auf frischer Tat zu ertappen. Doch was sie dann in Wirklichkeit fand, geht viel mehr ans Herz als an die Lachmuskeln. In einem Instagram-Post erzählt sie davon...

Ich machte mich gerade im Bad fertig und mein Mann war in der Küche. Die Kinder waren ruhig, besonders der im Vorschulalter. Ihr wisst ja, wie die Regel ist, wenn Kinder zu ruhig sind. Ich schlich auf Zehenspitzen ins Wohnzimmer, bereit um mit meiner Kamera einzufangen, was sie gerade taten. Ich erwartete ein mit Nutella vollgeschmiertes Baby oder so etwas ähnliches, aber stattdessen sah ich das. Mein Sohn wie er seinem kleinen Bruder erzählt: "Dein großer Bruder ist hier. Alles wird gut."

Die erste Reaktion auf diese Geschichte ist ein lautes "Awww" und ein Herz, was gleich viel wärmer wird, oder? Doch hinter der liebevollen Botschaft des großen Bruders steckt noch so viel mehr. Denn sein kleiner Bruder, dem hier so liebevoll zugesprochen wird, heißt Thomas, ist nur vier Monate alt und ist unheilbar an einem seltenen Kindheitskrebs erkrankt.

Seinem großen Bruder, dem dreijährigen William, haben die Eltern noch nicht ausführlich über den Zustand seines Geschwisterchens aufgeklärt, doch William weiß, dass Thomas krank ist. "Er weiß, dass Mama und Papa traurig sind, weil es Thomas nicht gut geht", so Sheryl im Gespräch mit der 'Daily Mail'.

Sheryl und ihr Mann glauben, dass ihr 3-jähriger Sohn auf seine Weise versteht, was mit seinem kleinen Bruder vor sich geht. "William hat auch schon gesagt, dass die Ärzte seinem kleinen Bruder nicht helfen können und Mama und Papa deswegen traurig sind", erzählen die Eltern.

Über eine Fundraising-Seite haben Freunde der Familie bereits über 20.000 US-Dollar für die Familie gesammelt. Sheryl, ihr Ehemann und William wollen die restliche Zeit, die ihnen mit Thomas bleibt, genießen und so viele Erinnerungen wie möglich sammeln. Wir wünschen ihnen alles nur erdenklich Gute.

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Maike Schwinum 484 mal geteilt