Home / Buzz / Beliebt im Netz / Weil ihre Tochter sich für ihre Narbe schämt, tut diese Mutter etwas wirklich Bewegendes

© Facebook/ Love what matters
Buzz

Weil ihre Tochter sich für ihre Narbe schämt, tut diese Mutter etwas wirklich Bewegendes

von Inga Back Veröffentlicht am 3. August 2016

So sieht bedingungslose Mutterliebe aus.

Die kleine Faith May Beckstead musste sich einer Operation unterziehen, bei der ihr ein Gehirntumor entfernt wurde, der Druck auf ihren Sehnerv ausübte, und drohte, eine Hormondrüse in ihrem Gehirn zu zerstören. Sie war sehr bedrückt, weil für den Eingriff ein Teil ihrer Haare abrasiert werden musste. Ihre Mama Jamie konnte einfach nicht mit ansehen, wie traurig ihre Tochter darüber war. Also beschloss sie, ihre Solidarität auf unglaublich rührende Art und Weise zu zeigen.

Jamie rasierte sich die Haare an exakt derselben Stelle wie ihr Töchterchen ab.

Loading...

Die Facebook-Seite 'Love What Matters', die sich mit Geschichten beschäftigt, die Liebe zelebrieren und Hoffnung schüren, entdeckte Jamies und Faiths Geschichte und teilte diese mit folgendem Text:

Das ist Faith, meine Superheldin! Faith musste sich gerade einer Operation unterziehen, um einen Gehirntumor zu entfernen, der auf ihren Sehnerv drückte, und drohte, ihre Hypophyse zu zerstören. Jeder Superheld braucht einen Kumpanen, der ihn auffängt, wenn er fällt, ihn wieder aufbaut und ihn stärker als je zuvor zurücklässt. Faith war traurig, als sie erfuhr, dass ein Teil ihrer Haare abrasiert werden musste, damit der Tumor entfernt werden konnte. Faiths Mutter, Jamie Dawn Beckstead, ist nach einem Schichtwechsel in echter Kumpanen-Manier nach Hause gefahren und als sie zurückkam, sah sie genauso aus wie Faith! Faiths Lächeln nach zu urteilen, gefällt es ihr!

Auch auf gofeminin: Rat vom Dalai Lama: Die besten Zitate für jede Lebenslage

Dalai Lama: Die schönsten Zitate © iStock
von Inga Back