Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese Mutter kauft Babynahrung in Gläsern - und muss sich gegen fiese Kritiker wehren

Buzz

Diese Mutter kauft Babynahrung in Gläsern - und muss sich gegen fiese Kritiker wehren

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 15. Juni 2016

"Schreibt mir nicht vor, wie ich mein Kind großzuziehen oder zu ernähren habe!"

Jana Kramer ist eine 31-jährige Country-Sängerin aus den USA und Mutter einer kleinen Tochter namens Jolie Rae Caussin. Jolie ist mittlerweile fast fünf Monate alt und die stolze Mama Jana teilt regelmäßig Schnappschüsse aus ihrem Leben mit ihren Fans bei Instagram. Doch wie so viele Mütter geriet die Sängerin genau dafür kürzlich in die Kritik.

Alles beginnt damit, dass Jana ein Bild ihres Einkaufs auf dem Band im Supermarkt postet, der vor allem aus etlichen Gläsern mit Babynahrung besteht. Dazu schreibt sie: "Und jetzt geht's los. #babynahrung"

Obwohl etliche Fans der berühmten Mama ihren Zuspruch schicken, reagieren auch sehr viele Menschen mit negativen Kommentaren auf das Bild. Es sind offenbar Gegner von fertiger Babynahrung, die Jana vorschreiben wollen, wie sie ihr Kind zu ernähren habe. So schreibt eine Nutzerin: "Mach die Nahrung selbst! Es spart Geld und ist viel gesünder." Eine andere erklärt: "Ja, die Gläser sind praktisch, aber nicht so nahrhaft wie selbstgemachte Nahrung."

Irgendwann hat Jana genug von all den fiesen und vorwurfsvollen Kommentaren und beschließt, ihren Kritikern mit einer schlagfertigen Botschaft zu antworten:

"Liebe Mama-Kritiker, wenn ihr nicht Jolies Arzt, ihr Vater oder ihre Mutter seid, schreibt mir nicht vor, wie ich mein Kind großzuziehen oder zu ernähren habe. Mit freundlichen Grüßen, Jolies Mutter"

Ich war immer sehr offen mit Bildern meiner Tochter und unserem Lebensweg, weil meine wahren Fans schon immer Teil meiner Geschichte waren und ich auch möchte, dass sie es weiterhin bleiben. Falls ihr also negative Kommentare habt, wie ich mein Kind erziehen soll, dann behaltet sie für euch!

Im Gespräch mit 'AOL' erklärt Jana, dass sie durchaus etwas forscher auf ihre Kritiker reagieren wollte - es sich dann aber doch verkniffen hat. "Das war einfach nicht die richtige Art", erklärt die 31-Jährige. "Menschen schreiben mir ständig negative Dinge per Instagram und Twitter, aber wenn es mich als Mutter oder gar meine Tochter angreift - dann trifft mich das umso heftiger."

Insgesamt stört es die Sängerin, dass Mütter und Väter heute immer mehr kritisiert werden und von etlichen verschiedenen Seiten vorgeschrieben kriegen, was sie falsch oder richtig machen. "Wir erziehen unsere Kinder alle unterschiedlich", erklärt Jana. "Mütter brauchen jede Hilfe, die sie kriegen können, und ich würde mir wünschen, dass wir alle zusammen arbeiten können, anstatt gegeneinander."

Wir sehen das genauso wie Jana und sagen deshalb: Daumen hoch für so viel Schlagfertigkeit! Was meint ihr?

Auch bei gofeminin: Die 120 schönsten Babynamen aus aller Welt

Auch auf gofeminin: Die 120 schönsten Babynamen aus aller Welt

Die schönsten Babynamen aus aller Welt © Thinkstock
von Maike Schwinum