Home / Buzz / Beliebt im Netz / Ihr Baby muss sterben. Der Grund, warum sie es trotzdem austrägt, ist unglaublich

© facebook.com
Buzz

Ihr Baby muss sterben. Der Grund, warum sie es trotzdem austrägt, ist unglaublich

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 20. Februar 2017
99 mal geteilt

Sie will ihr Leid in etwas Gutes verwandeln und anderen helfen.

Es gibt Menschen, die mir völlig fremd sind und für die ich dennoch so viel Bewunderung hege. Keri Young ist so eine Person. Denn als sie von ihrem Frauenarzt erfährt, dass ihr zweites Kind, ihre ungeborene Tochter, nicht überlebensfähig sein wird, trifft sie eine derart selbstlose Entscheidung, dass es einem die Sprache verschlägt.

In einem emotionalen Facebook-Post erzählt Keris Mann Royce, wie er es erlebte, als der Frauenarzt ihnen mitteilen musste, dass etwas mit ihrer Tochter Eva nicht stimmt. Und davon, wie sehr ihn die Stärke seiner Frau in diesem Moment beeindruckte.

Loading...

"[...] Ich dachte an den Moment zurück, in welchem wir erfuhren, dass Eva nicht perfekt war. Und daran, dass sprichwörtlich nur 30 Sekunden, nachdem wir erfahren hatten, dass unser Baby kein Gehirn hat, und wir in Tränen aufgelöst waren, Keri aufblickte und fragte: 'Wenn ich sie bis zum Ende austrage, können wir ihre Organe spenden?'

Ich erinnere mich daran, wie der Doktor Keri eine Hand auf die Schulter legte und sagte: 'Das ist so mutig von Ihnen, das zu sagen!' Doch Keri meinte, was sie sagte. Da war ich, niedergeschlagen und mit gebrochenem Herzen und doch so voller Bewunderung für Keri, die mich mit ihrer Frage aus dem tiefen Tal zog.

Ich war ein Beobachter meines eigenen Lebens, der dabei zusah, wie ein Superheld zu seiner Superkraft kam. In dem schrecklichsten Moment ihres Lebens, in dem Moment, in welchem sie herausfand, dass ihr Baby sterben würde, brauchte sie nicht einmal eine Minute um an andere zu denken und wie sie ihnen helfen kann. Das war einer der größten Momente, die ich erleben durfte."

Der ganze Prozess, so beschreibt es Royce, ist schwer für sie beide. Für seine Frau, so sagt er, noch tausendmal mehr als für ihn.

"Sie spürt jeden Tritt, jeden Schluckauf, jede Rolle. Sie wird jeden Moment daran erinnert, dass sie ein Baby austrägt, das sterben wird. Ihr Rücken schmerzt, ihre Füße sind wund. Sie hat all diese super tollen Schwangerschafts-Wehwehchen. Doch das Licht am Ende ihrer 9-monatigen Schwangerschaft wird nur wenige Minuten oder Stunden nach Evas Geburt zu einer Dunkelheit, die sie nie zuvor erlebt hat. Sie wird all das erleben, was es mit einer Geburt auf sich hat: Die einschießende Milch, der Heilungsprozess, etc. - doch ohne das kuschelige, weiche, wunderschöne Neugeborene, das dich daran erinnert, dass es das alles wert war."

Doch Keri und Royce haben sich trotzdem bewusst dafür entschieden, die Schwangerschaft zu vollenden. Sie wollen Evas Organe spenden und anderen Eltern das ersparen, was sie durchmachen.

​"Ich konnte nicht aufhören über den Satz nachzudenken, 'Es braucht Leben, um Leben zu retten.' Da draußen gibt es eine andere Familie die verzweifelt auf ein Wunder für ihr Baby hofft, die ganz genau weiß, dass erst ein anderes Baby sterben muss. Eva kann dieses Wunder sein."

Keri und ihr Mann Royce versuchen, das Beste aus dieser Tragödie zu machen. Und trotzdem, so Royce, würde er es ändern, wenn er nur könnte.

"Viele Leute sagen Dinge wie, 'Ich würde nichts ändern', nach einer herausfordernden Situation. Aber das werde ich nicht sagen. Denn das würde ich definitiv ändern. Ich will, dass meine Tochter perfekt ist. Ich will, dass sie an ihrem ersten Geburtstag die Kerzen ausblasen kann. Ich will sehen, wie sie sich ihren Kopf an unserem Tisch stößt bei den ersten Gehversuchen. Ich will, dass sie unsere Telefonrechnung sprengt, weil sie Jungs geschrieben hat. Ich will sie zum Altar führen. Ich möchte das alles so, so gerne ändern. Aber das kann ich nicht. Denn das ist unsere Realität. Und nichts hält sie auf."

Royce ist unglaublich stolz auf seine Frau und will, dass andere das wissen und verstehen, warum Keri so besonders ist.

"Sie ist stark. Sie ist mutig. Sie ist unglaublich. Sie ist bemerkenswert. Sie ist aus ganz besonderem Holz geschnitzt. Sie vereint Witz, Schönheit, Courage, Albernheit, Charakter und Integrität in einer bewundernswerten Frau. Und aus irgendeinem Grund ist sie meine Frau. Und nicht, dass ihr denkt, ich brauchte diese wirklich furchtbare Erfahrungen, um das zu sehen. Aber es hat mich dazu bewegt, euch allen davon erzählen zu wollen."

Danke, Royce. Wir finden auch, Keri ist eine bemerkenswerte Frau. Wir wünschen der kleinen Familie alle Kraft der Welt und hoffen, dass sie bald wieder glücklicher sein können.

von Anne Walkowiak 99 mal geteilt