Home / Buzz / Beliebt im Netz / Unbearbeitet und echt: So stolz zeigt eine dreifache Mutter ihren Super-Körper

© Instagram/ msrachelhollis
Buzz

Unbearbeitet und echt: So stolz zeigt eine dreifache Mutter ihren Super-Körper

Anne Walkowiak
von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 23. März 2015
A-
A+

Rachel Hollis stellte am Wochenende ein Foto online ohne zu ahnen, dass sie damit so vielen Frauen aus der Seele spricht.

Zum ersten Mal in ihrem Leben nahm Rachel Hollis an einem Marathon teil. Sechs Monate hatte die dreifache Mutter dafür trainiert. Als sie kurze Zeit später mit ihrem Mann am Strand von Cancun relaxte, entstand ein Schnappschuss, auf den Rachel sehr stolz war. Sie stellte ihn auf ihrer Instagram-Seite online und wurde überwältigt von millionenfachem Zuspruch.

Denn das Bild sprach so vielen anderen Frauen aus der Seele!​

Neben dem Bild steht:
Ich habe Dehnungsstreifen und ich trage einen Bikini. Ich habe einen Bauch, der immer schwabbelig ist, weil er drei große Kinder beherbergt hat und ich trage einen Bikini. Mein Bauchnabel ist schlaff (wovon ich zuvor nicht wusste, dass es möglich ist) und ich trage einen Bikini. Ich trage einen Bikini, weil ich stolz auf diesen Körper bin und jede einzelne Spur darauf. Diese Spuren beweisen, dass ich gesegnet genug war, meine Kinder auszutragen und der schwabbelige Bauch bedeutet, dass ich hart gearbeitet habe, um so viel Gewicht zu verlieren, wie ich nur konnte. Ich trage einen Bikini, weil der einzige Mann, dessen Meinung zählt, weiß, was ich durchgemacht habe, um so auszusehen. Dieser Mann, der sagt, dass er nie etwas Heißeres als meinen Körper gesehen hat, Spuren und alles inklusive. Das sind keine Narben, Ladies, das sind Streifen und die habt ihr euch verdient. Zeigt euren Körper mit Stolz!

Das Foto hatte Rachel ursprünglich gemacht, um sich daran zu erinnern, was sie geleistet hatte, wie sie erzählt: "Ich dachte, es kann eigentlich nicht besser werden. Du bist die 42 km gelaufen. Dein Körper wird nie dünner sein, als er jetzt gerade ist, wenn es also jemals an der Zeit war, meinen Bauch zu zeigen, dann jetzt." Dass sie damit so viele andere Frauen erreichen konnte, war ihr so nicht bewusst.

Und auch wenn die 32-Jährige kurz darüber nachgedacht hat, das Foto zu bearbeiten, bevor sie es online stellen würde, so tat sie es nicht. Denn sie fand, dass sie darauf ziemlich gut aussah. Und so viele Internet-User sollten sie in dieser Meinung bestätigen.

Und auch wir finden, dass sich Rachel nicht verstecken muss​. All die vorherrschenden Schönheitsideale sind längst überholt. Keine 'normale' Frau hat die Traummaße eines Supermodels. Und jede 'normale' Frau empfindet es als erfrischend, Gleichgesinnte zu sehen. Also, liebe Frauen, zeigt euren Körper mit Stolz!

von Anne Walkowiak