Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese Frau greift ein, als sie hört, wie drei Mädchen fies lästern. Ist das okay?

© facebook.com/ Michelle in the Middle
Buzz

Diese Frau greift ein, als sie hört, wie drei Mädchen fies lästern. Ist das okay?

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 3. Juni 2016

Oder gehört dieses "Benehmen" vielleicht einfach zum Erwachsenwerden dazu?

Teenager sind gemein. Das wissen wir nicht nur aus eigener Erfahrung, sondern auch, weil wir es täglich auf der Straße erleben. Doch die Gehässigkeiten und Pöbeleien der Heranwachsenden entspringen nicht der reinen Boshaftigkeit, sondern vielmehr der Unzufriedenheit, Orientierungslosigkeit und Hilflosigkeit. Die Suche nach dem eigenen "Ich" lässt Jungs und Mädchen zu Egoisten werden, die das eigene Wohl an allererste Stelle stellen, ungeachtet der Gefühle dritter.

Dass man Teenager in solchen Situationen einfach mal abholen kann, dachte sich die Amerikanerin Michelle Icard. Denn als sie hörte, wie drei Mädchen an einem Nachbartisch im Café über andere Teenies sprachen, war sie erst einmal fassungslos. Mit Hilfe eines Facebook-Posts schrieb sie sich den ersten Frust von der Seele.

Loading...

Mir platzt hier gleich der Kragen: Ich sitze neben drei hübschen, aufgekratzen, schrecklich unhöflichen jungen Mädchen im Cotswold 'Starbucks'. Bisher haben sie 1) über ein Mädchen gelacht, das für einen Talentwettbewerb einen Song darüber geschrieben hat, dass sie sich einsam fühlt ("die ist so seltsam!"), 2) über die beknackten Geschenke gelacht, die sie in der Vergangenheit von Freunden bekommen haben, und 3) über Mädchen gelacht, die sie nachmachen (das "Schlimmste"). Oh, und gerade eben lachen sie darüber, wie "Catherine versucht hat, die Lead-Sängerin zu werden. Wir haben uns aber für eine Wahl entschieden und alle haben mich gewählt. Tut mir leid, Catherine, du darfst die Managerin sein." Ich brauche gerade all meine Kraft, um nicht zu explodieren, deshalb beschwere ich mich einfach bei euch allen.

Alles Gute, Catherine, wo auch immer du gerade bist. Ich hoffe, du findest nettere Freunde.

So richtig vergessen konnte Michelle das Gehörte auch nach Verlassen des Kaffeeladens nicht. Und als sie nach ihrem Einkauf sah, dass die drei jungen Frauen immer noch im Laden saßen, entschloss sie sich zu einem weiteren Schritt. Nachdem sie hastig nach Hause geeilt war und eine Nachricht geschrieben hatte, machte sie sich abermals auf den Weg zum Café. Mit einem Lächeln sprach sie die Mädchen freundlich an und übergab ihnen schließlich ihre Notiz. Darauf stand Folgendes:

Loading...

Hi Mädels!
Ich saß heute in eurer Nähe und habe eurem Gespräch gelauscht. Ihr drei seid ganz offensichtlich hübsch und fleißig. Ich wünschte mir, dass eure Freundlichkeit eurem Erscheinungsbild ähneln würde. Ich habe gehört, wie ihr über ein Mädchen gesprochen habt, das bei der Talent-Show ein Lied über das Einsamsein gesungen hat - und ihr habt gelacht. Über ein Mädchen, das nicht Lead-Sängerin werden konnte, weil ihr alle Stimmen bekommen habt, über beknackte Geschenke, die andere euch gegeben haben... und ihr habt einfach so gemein und kleinlich geklungen.

Ihr seid schlau und ihr seid hübsch. Es würde euch nichts kosten, auch ein bisschen nett zu sein. -M.

Man kann Michelle nicht absprechen, dass sie freundlich zu den drei jungen Frauen war. Und weil wir in der Jugend alle Zeugen von fiesen Sticheleien und gemeinen Kommentaren waren, können wir Michelle auch ein bisschen verstehen. Sie hat versucht, ihnen klar zu machen, dass all das, was sie gesagt haben, jemanden richtig verletzen kann.

Aber was sagt ihr dazu? Glaubt ihr, dass es richtig von Michelle war, den drei Teenagern diese Nachricht zu übergeben?

Auch auf gofeminin: Die schönsten Zitate fürs Leben

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Anne Walkowiak