Home / Buzz / Beliebt im Netz / #NippelstattHetze: Diese Aktion zeigt uns, was auf Facebook gewaltig schief läuft

© facebook.com
Buzz

#NippelstattHetze: Diese Aktion zeigt uns, was auf Facebook gewaltig schief läuft

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 30. Oktober 2015

Das Bild habt ihr bestimmt auch schon auf Facebook gesehen, zumindest kurz. Denn innerhalb weniger Minuten löscht es das soziale Netzwerk wieder. Aber leider nicht aus dem richtigen Grund...

"Eine dieser Person verstößt gegen die Regeln von Facebook", schreibt Olli Waldhauer auf sein Bild und postet es bei Facebook. Doch nach nur 21 Minuten löscht das soziale Netzwerk das Bild wieder. Grund: Waldhauer verstoße damit gegen die Richtlinien. Doch was genau kritisiert Facebook an DIESEM Bild?

Das hat sich auch der Fotograf selbst gefragt. Seine Vermutung: nackte Frauenbrüste verstoßen gegen die Richtlinien - fremdenfeindliche, rechtsradikale und sonstige Hetze jedoch nicht. Den Beweis seiner Theorie liefert er nun mit diesem Bild, welches, wie Waldhauer schon beim Posten vermutet hatte, innerhalb weniger Minuten von seiner Pinnwand verschwindet.

​Trotzdem erobert das Bild Facebook und andere soziale Netzwerke und zeigt uns, wie selektiv und engstirnig Facebook zensiert. User berichten davon, dass das Bild innerhalb kürzester Zeit wieder von ihren Pinnwänden verschwand, oder auch, dass das Posten des Bildes ihnen eine 24-stündige Sperre einbrachte.

Olli Waldhauers Kampagne #NippelstattHetze zeigt uns zwei Dinge. Erstens, Facebook und seine Zensurregeln müssen dringend angepasst, erneuert und verbessert werden. Und zweitens - und noch viel wichtiger - wir alle müssen klar Stellung beziehen. Fremdenhass gehört nicht zu mir, nicht zu uns und nicht in die Welt!

Auch auf gofeminin.de: Die schönsten Zitate fürs Leben

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen