Home / Buzz / Beliebt im Netz / Mitten in der Nacht kommt ein Obdachloser auf sie zu - was er für sie tut, hat niemand erwartet!

Buzz

Mitten in der Nacht kommt ein Obdachloser auf sie zu - was er für sie tut, hat niemand erwartet!

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 9. März 2016

Eine betrunkene junge Frau lernt von einem obdachlosen Mann eine wertvolle Lektion.

Vielleicht haben einige von euch das schon mal erlebt: Nachdem man den ein oder anderen Drink zu viel hatte und einfach nur noch nach Hause will, verpasst man die letzte Bahn oder den letzten Bus und sitzt erst einmal an der Haltestelle fest. So ganz alleine kann das manchmal ganz schön gruselig und sogar gefährlich sein.

So erging es auch Nicoe Sedgebeer, einer jungen Frau aus London, die eines Abends ihren Zug verpasst. Dann lernt sie jedoch einen ganz besonderen Mann kennen, um den sie normalerweise einen großen Bogen gemacht hätte. Auf Facebook teilt sie ihre Erlebnisse:

I hope this story makes people look twice when they see a homeless person. Last night I missed my last train home and...

Posted by Nicole Sedgebeer on Freitag, 4. März 2016

Ich hoffe, diese Geschichte hilft Menschen dabei, zweimal hinzuschauen, wenn sie einen Obdachlosen sehen. Gestern Abend habe ich meinen letzten Zug nach Hause verpasst und musste an der Station bis zum Morgen warten, doch der Bahnhof war abgeriegelt. Gerade wollte ich betrunken in Tränen ausbrechen, da traf ich meinen obdachlosen Freund Mark. Er sagte, er würde mich zu einem Café bringen, das noch offen hatte, da es zu gefährlich wäre, alleine zu laufen. Er ließ mich dort nach einem Kaffee und einem kurzen Gespräch zurück und sagte, er würde seinen Schlafsack holen und pünktlich um 5 Uhr zurück sein, um mich zum Bahnhof zurück zu bringen. (Ich war eine typische Zicke und glaubte nicht daran, dass er zurückkommen würde.) Es wurde immer später und er tauchte nicht auf. Als ich dann um die Ecke bog, lief mein obdachloser Freund Mark die Straße hinunter auf mich zu. Er ist nicht einfach nur wiedergekommen, er hat sogar einen Bus genommen, um zu mir zu kommen. Dieser Mann, dem ich vermutlich aus dem Weg gegangen wäre, wenn er mich um Kleingeld gebeten hätte, hat dieses negative Erlebnis in eine wirklich aufschlussreiche Erfahrung gewandelt. Mark, du bist ein ganz besonderer Mann, ich werde Obdachlose nie wieder von oben herab betrachten. Dies war übrigens auch sein erstes Selfie!

In einem Kommentar unter dem Post fügte Nicole außerdem hinzu, dass sie Mark fragte, warum er ihr unbedingt helfen wollte. Daraufhin erklärte dieser: "Es ist die Aufgabe eines jeden Vaters, die Tochter eines anderen Mannes sicher nach Hause zu bringen."

Nicole hat für Mark eine Fundraising-Seite eröffnet und sammelt nun Spenden. Sie möchte insgesamt 1.000 britische Pfund (umgerechnet knapp 1.292 Euro) sammeln, um Mark zu helfen.

Auch bei gofeminin: Models, die nicht der Norm entsprechen

Auch auf gofeminin: Perfekt war gestern: Ein Hoch auf die Models, die nicht der Norm entsprechen!

© Instagram melaniegaydos / diandraforrest / winnieharlow / Hector Garza
von Maike Schwinum

Das könnte dir auch gefallen