Home / Buzz / Beliebt im Netz / Sie verlor die Liebe ihres Lebens - in einem bewegenden Brief beschreibt sie, wofür sie dankbar ist

© twitter.com/tayloraford
Buzz

Sie verlor die Liebe ihres Lebens - in einem bewegenden Brief beschreibt sie, wofür sie dankbar ist

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 23. Februar 2016

Mit gerade einmal 20 Jahren verliert ihr Freund sein Leben. Doch bei all der Trauer um ihren Verlust, ist sie vor allem stolz auf ihn und auf das, was er geschafft hat.

Taylor Ford und ihr Freund Sean waren vier Jahre lang ein Paar. Doch mit gerade einmal 20 Jahren findet Seans Leben ein plötzliches Ende. Nur drei Monate nach dem Tod ihres Freundes wendet sich Taylor mit einem offenen Brief an jene, die nach Seans Tod neues Leben gefunden haben. Denn Sean war Organspender und konnte mindestens drei Personen das Leben retten.

"An alle, die es etwas angeht", beginnt Taylor ihren Brief. "So verbittert ich eigentlich sein möchte - es ist DAS, was Sean gewollt hätte, also: Herzlichen Glückwunsch zu Ihren neuen Organen. Sie haben viele Hindernisse überwunden, welche eine Zeit lang sicher unüberwindbar schienen, da bin ich mir sicher. [...]

Weil Sie sich dem gestellt haben und weil Sie es überwunden haben, verdienen Sie es, dass man Ihnen gratuliert. Sie sind am Leben und ich hoffe, es geht Ihnen gut. Einfach nur, weil das frische, neue, funktionierende Organ, dass Ihr Körper so sehr gebraucht hat, einst der Liebe meines Lebens gehörte."

​Am Morgen des 2. Dezember 2015 klagte Taylors Freund Sean über Kopfschmerzen. Nur wenige Stunden später bricht er zusammen und sein Herz setzt aus. Rettungskräfte versuchen ihn eine Stunde lang wiederzubeleben. Er wird mit einem schwachen Herzschlag ins Krankenhaus gebracht. Über Stunden und Tage kämpfen Ärzte um Seans Leben. Doch sein Gehirn blieb zu lange unterversorgt. Sean ist hirntot, wird nur dank der angeschlossenen Geräte am Leben gehalten.

​Eine Tortur für Taylor, wie sie schreibt. Doch das Wissen darüber, dass Sean über seinen Tod hinaus anderen Menschen helfen konnte, nehmen ihr ein wenig Schmerz.

Ihn zu verlieren war, als würde ich jedes 'Auf Wiedersehen' hören, dass je zu mir gesagt wurde. Jeden Tag fällt es mir schwer, meine Lungen mit Luft zu füllen. Meine Muskeln weigern sich, sich zu strecken und zu kontrahieren, um mich zu entlasten. Es gibt Tage, da schmerzt mich das Atmen regelrecht. Tage, an denen das Atmen nicht der gedankenlose Prozess ist, der es sein sollte. Tage, an denen ich danach ringe, dass mein Kopf und mein Herz so lange aufhören zu denken, damit ich einfach genug Zeit habe, einzuatmen, auszuatmen, und das Ganze zu wiederholen. Es gibt Tage, an denen fühle ich mich so taub, dass ich selber kontrollieren muss ob mein Herz noch schlägt. Es ist, als würde ich dabei zusehen, wie meine Welt auseinander bricht und alles, was ich machen kann, ist hinzusehen.

Tatsächlich ist der Gedanke daran, dass das Herz meines Süßen weiter schlägt, dass seine Lungen weiter atmen, ein wundervoller Gedanke. Und so sehr seine Organspende ein Geschenk für Sie ist, sei es gesagt, dass Ihre Annahme des Organs ein Geschenk für mich ist. Zu wissen, dass ein Stück von ihm weiter lebt, gibt mir ein gewisses Gefühl von Wohlbefinden, dass ich klar nicht zum Ausdruck bringen kann.

Sean Frazier wird für immer mein Held sein.

Also noch einmal, herzlichen Glückwunsch. Ich hoffe, Sie leben Ihr Leben in vollen Zügen.

Wer Taylors bewegenden Brief in voller Länge lesen möchte, der schaut am besten hier vorbei.

Auch auf gofeminin: Die schönsten Liebessprüche

Auch auf gofeminin: 'Ich liebe dich' mal anders: Die schönsten Liebessprüche

Die schönsten Liebessprüche: Mehr als 'Ich liebe dich' (Autor: Antoine de Saint-Exupéry) © iStock
von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen

vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam
vom Redaktionsteam