Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese Braut erlebt eine Panne bei ihren Hochzeitsbildern - und nimmt es herrlich entspannt!

Buzz

Diese Braut erlebt eine Panne bei ihren Hochzeitsbildern - und nimmt es herrlich entspannt!

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 20. Juni 2016

"​Wir haben gelacht und mein Schatz hob meine Perücke einfach auf, als wäre nichts gewesen."

Für so ziemlich jede Braut (und jeden Bräutigam) sind die Fotos rund um die Hochzeit unglaublich wichtig. Schließlich wird in einen richtig guten Fotografen investiert, damit dieser den schönsten Tag ihres Lebens für immer in wunderschönen Aufnahmen festhalten kann. Und auch wenn alles so perfekt auf den Bildern scheint - es gibt natürlich auch Pannen bei den glamourösen Aufnahmen des Brautpaares.

Bestes Beispiel dafür: ​Jessica Chinyelu und ihr Verlobter Hilary Anibowei. Braut Jessica postete ziemlich ungewöhnliche Schnappschüsse ihres Fotoshootings vor der Hochzeit auf Instagram. Dazu schreibt die Amerikanerin: "Ich hatte so viel Spaß - besonders als meine Perücke sich löste, während wir versuchten, die perfekte Aufnahme zu bekommen. Wir haben gelacht und mein Schatz hob meine Perücke einfach auf, als wäre nichts gewesen, und wir haben weitergemacht. Ich kann es kaum erwarten, diesem Mann das Ja-Wort zu geben."

In kürzester Zeit geht Jessicas Bild, aufgenommen von 'RHPhotoarts', um die Welt. Tausende Menschen begeisterten sich für die Echtheit, Ehrlichkeit und Liebe, die das Foto zeigt. Die zukünftige Braut, die Hilary im Dezember das Ja-Wort geben wird, freut sich über die positive Resonanz. "Wenn du dir die anderen Bilder, die Leute auf Instagram teilen, anschaust - sie sind alle perfekt", so Jessica. "Aber manchmal, wenn du dich in dem Moment verlierst und frei bist, dann kannst du trotzdem Perfektion erlangen! Selbst, wenn deine Perücke herunterfällt!"

Auch bei gofeminin: Brautkleider zum Verlieben

Auch auf gofeminin: Brautkleider 2016 zum Verlieben: Finde deine Traumrobe!

Einfach märchenhaft: Die neuen Brautkleider 2016 © Soeur Coeur
von Maike Schwinum