Home / Buzz / Beliebt im Netz / Weniger Photoshop, mehr Selbstbewusstsein: SIE möchte mit ihren Kurven etwas verändern

Buzz

Weniger Photoshop, mehr Selbstbewusstsein: SIE möchte mit ihren Kurven etwas verändern

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 8. Dezember 2015
293 mal geteilt

Ihre Kurven machen sie zu einem Model abseits der Norm und ihr Selbstbewusstsein macht sie zu einem Vorbild für Frauen auf der ganzen Welt.

Iskra Lawrence hatte schon immer den Traum Model zu werden und fängt bereits mit 13 Jahren damit an. Doch mit 16 erklärt ihre Modelagentur ihr dann, ihre Hüften seien zu breit und sie solle es doch stattdessen als Plus-Size-Model versuchen. Bei den Plus-Size-Agenturen wiederum wird Iskra gesagt, sie sei zu schmal.

Das Hin und Her treibt das junge Mädchen soweit, dass sie plötzlich mit Selbstzweifeln zu kämpfen hat und beginnt, zwanghaft Kalorien zu zählen, um sich der Industrie anzupassen.

Es dauert lange bis Iskra das Selbstvertrauen aufbaut, ihren Körper so zu akzeptieren wie er ist - egal ob er der Norm der Modelindustrie entspricht oder nicht. "Ich habe mich mit dem normalen Figurtyp angefreundet, der ich heute bin", erklärt die heute 25-Jährige. "Ich habe seit 6 Jahren keine Diät mehr gemacht, esse, was immer ich möchte, und mache drei Mal die Woche Sport. Ich bin so gesund und stark wie noch nie. Es fühlt sich richtig an."

Heute teilt sie ihre Kurven mit der Welt

Auf ihrem Instagram-Account zeigt die 25-Jährige gerne freizügige Bilder von sich und geht dabei auch ganz offen mit ihren Makeln um​. Unretuschierte Aufnahmen, die Fettpölsterchen, Falten, Dellen oder Dehnungsstreifen zeigen - das ist dabei an der Tagesordnung. Sie möchte zeigen, wie ein echter weiblicher Körper aussieht - ganz ohne Photoshop.

© Instagram / iamiskra

Statt sich unterkriegen zu lassen, hat Iskra also gekämpft - und das mit Erfolg! Heute ist sie ein erfolgreiches Unterwäschemodel und vor allem eine Aktivistin dafür, dass sich an den veralteten Schönheitsidealen in der Modelwelt und Gesellschaft etwas ändert.

Sie arbeitet mit der amerikanischen Gesellschaft für Essstörungen zusammen und spricht regelmäßig vor jungen Frauen über Selbstbewusstsein und ein positives Körpergefühl. Iskra ist außerdem die Erfinderin eines Symbol, das unretuschierte Aufnahmen und Marken, die solche verbreiten, anerkennt.

Iskra kämpft für mehr Vielfalt in der Modeindustrie, aber vor allem dafür, dass alle Models sie selbst sein dürfen. Ihr Ziel ist es, dass junge Frauen genug Selbstbewusstsein haben, um offen mit ihren Körpern umgehen zu können.

Und eines ist sicher: Mit ihren wunderschönen Kurven und ihrem starken Selbstbewusstsein ist Iskra definitiv ein tolles Vorbild und eine Inspiration für Frauen überall auf der Welt.

Auch auf gofeminin: So schön können Kurven sein: Das sind die heißesten Plus Size Models

Robyn Lawley © Instagram / Robyn Lawley
von Maike Schwinum 293 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen