Home / Buzz / Beliebt im Netz / Fitness ist keine Frage der Figur: Bloggerin zeigt, dass Extra-Kilos kein Hindernis sind

Buzz

Fitness ist keine Frage der Figur: Bloggerin zeigt, dass Extra-Kilos kein Hindernis sind

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 19. Februar 2016

Dana Falsetti kämpfte jahrlang mit Essstörungen - heute hat sie gelernt, ihren Körper zu lieben und beweist, dass auch kurvige Frauen sportlich sein können.

Die meisten Fitness-Gurus und Yoga-Blogger im Netz sind super schlanke Frauen, die ihr Sixpack mit einem strahlenden Lächeln in die Kamera halten und übergewichtigen Menschen damit sagen wollen, wie sie sportlicher werden können. Kein Wunder also, dass das Vorurteil vorherrscht, dass alle die, die ein paar Kilos mehr auf den Hüften haben, gleich ungesund, ungelenkig und unsportlich sind. Dass das nichts weiter als ein Klischee sein muss, beweist uns Dana Falsetti.

​Dana - im Netz unter dem Namen 'nolatrees' bekannt - ist eine Yoga-Lehrerin und Bloggerin, die ihren Fans auf Instagram und Facebook jeden Tag aufs Neue beweist, dass Fitness nicht immer von der Figur abhängig ist. Die junge Frau aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania ist nämlich ganz schön talentiert und stellt mit ihren Verrenkungen und starken Posen garantiert viele andere in den Schatten.

© Instagram / nolatrees

Doch so selbstbewusst wie heute war Dana nicht immer. Bereits seit der Grundschule kämpfte sie mit ihrem Gewicht und litt lange Zeit unter einer Binge-Eating-Störung, die Heißhungeranfälle mit sich brachte. "Ich habe 'Weight Watchers' probiert, habe ein Boot-Camp mitgemacht und hatte persönliche Fitnesstrainer", erzählt Dana im Gespräch mit 'BuzzFeed'. "Ich habe immer wieder an Gewicht verloren und dann durch meine Essstörung wieder zugenommen." In diesem Kreislauf ist die Amerikanerin über 10 Jahre lang gefangen.

​Mit 21 besucht Dana zum ersten Mal einen Yoga-Kurs - und hasst es! "Ich bin reingekommen und hatte den kräftigsten Körper im ganzen Raum, außerdem war ich eine Anfängerin", schreibt Dana auf ihrer Webseite. "Yoga war schwer. Ich konnte nicht mit den anderen mithalten." Doch sie gibt nicht auf, geht regelmäßig zum Kurs und macht ihre Yoga-Leidenschaft irgendwann zu ihrem Beruf. Heute unterrichtet Dana online und in Workshops.

© Facebook / Dana Falsetti

Es geht beim Yoga nicht darum, Gewicht zu verlieren, so Dana. Es geht um Entschlossenheit und Disziplin. "Manchmal gehe ich nur mal auf die Matte, um ein paar Sonnengrüße zu machen oder meinen Rücken zu entspannen", erklärt die junge Frau. "Es geht nicht immer um hartes physisches Training, sondern darum, immer wieder etwas für sich selbst zu tun. Das ist eine Art der Selbstpflege."

© Instagram / nolatrees

Doch Dana erhält nicht nur Zuspruch von ihren etlichen Fans im Netz, sondern manchmal auch harte Kritik. Ihr wird vorgeworfen, sie "werbe" für Übergewicht. Aber davon lässt sie sich nicht unterkriegen. "Das hätte mich vielleicht vor zwei Jahren noch verletzt", so Dana. "Heute sehe ich mich anders und es beeinflusst mich nicht, wie andere Leute mich sehen."

Auch bei gofeminin: Die heißesten Plus-Size-Models

Auch auf gofeminin: So schön können Kurven sein: Das sind die heißesten Plus Size Models

Robyn Lawley © Instagram / Robyn Lawley
von Maike Schwinum