Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese Frau hat die perfekte Metapher für all jene, die "Nein heißt Nein" immer noch nicht verstehen

© facebook.com/abrine
Buzz

Diese Frau hat die perfekte Metapher für all jene, die "Nein heißt Nein" immer noch nicht verstehen

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 29. Juli 2016

Besser kann man es wirklich nicht erklären!

Anfang Juli beschloss der Bundestag einstimmig die Änderung des Sexualstrafrechts. Nach dem Prinzip 'Nein heißt Nein' gilt eine Tat von nun an als strafbar, wenn sich der Täter über den "erkennbaren Willen" des Opfers hinwegsetzt. Strafbar macht sich also, wer Worte und Gesten der Ablehnung von sexuellen Handlungen einfach übergeht.

​Warum Menschen ein "Nein" nicht als solches akzeptieren können, liegt jenseits unseres Verständnisses. Der Post einer jungen Frau namens Alice zu diesem Thema trifft ziemlich genau den Kern des Ganzen:

Loading...

Ich werde anfangen, mir jeden Abend einen betrunkenen Typen mit nach Hause zu nehmen und dann klaue ich diesen Typen alles. Alles, was sie besitzen. Aber es wird nicht meine Schuld sein... sie waren ja betrunken. Sie hätten es besser wissen sollen.

In 90% der Fälle werde ich einfach so damit davonkommen - und wenn mich dann ein mutiger Mann vor Gericht schleift, werde ich argumentieren, dass ich einfach nicht sicher war, dass er das auch wirklich so gemeint hat, als er "Nein, klau' meinen Audi nicht" gesagt hat. Ich war einfach nicht sicher, ob er das so gemeint hat. Ich habe gesagt: "Kann ich bitte deine Gucci Uhr klauen?" Er hat gesagt, "Nein", aber ich war mir einfach nicht sicher, ob er das so gemeint hat.

​Er war betrunken. Er hat sich das selbst zuzuschreiben. Ihr hättet sehen sollen, wie er sich für den Club aufgebrezelt hat, teure Klamotten und Schuhe. Was für eine Botschaft sendet er denn damit? Ich dachte, er wollte, dass ich ihm all seine Sachen klaue. Er hat förmlich darum gebeten. Als er 'Nein' gesagt hat, dass ich nicht all seine Sachen nehmen solle, war ich einfach nicht sicher, ob er das auch so meint. 'Nein' ist einfach nicht sachlich genug, das könnte alles bedeuten.

Wie absurd eine Diskussion darüber ist, ob ein "Nein" denn auch wirklich "Nein" bedeutet, zeigt dieses erdachte Beispiel eindrucksvoll. Auch wenn der Post lustig ist und man schmunzeln muss, wenn man ihn liest, so ist das, was dahinter steckt, alles andere als lustig. Denn immer wieder werden Frauen Opfer sexueller Übergriffe. Immer wieder meinen Männer, dass die Zurückweisung der Frau eigentlich eine Einladung ist. Nein, das ist sie nicht. Nein heißt Nein. Ein und für alle Mal.

Wer gerne mehr über Alice erfahren möchte, schaut am besten einfach auf ihrem Facebook- oder Instagram-Profil vorbei.

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Anne Walkowiak