Home / Buzz / Beliebt im Netz / Sie nimmt ihre Kinder mit zur Prüfung - mit DER Reaktion des Professors hat niemand gerechnet

© facebook.com/victoria.henry.5
Buzz

Sie nimmt ihre Kinder mit zur Prüfung - mit DER Reaktion des Professors hat niemand gerechnet

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 14. Dezember 2015

Sie dachte, er würde sie von der Prüfung ausschließen...

Monica Romero ist 28 Jahre alt, alleinerziehende Mutter zweier Kinder und Studentin. Erst vor Kurzem zog sie mit Sohn Marcus und Tochter Mikayla von Südkorea nach Kentucky, um dort ihr Studium weiterzuführen und ihren Bachelor zu machen. Doch beinah wäre sie aufgrund ihrer Kinder an einer wichtigen Prüfung gescheitert - wäre da nicht ein engagierter Professor gewesen.

Trotz des Umzugs und der neuen Stadt konnten sich Monica und ihre Kinder gut einleben und die Mutter kann ihr Studium an der University of Louisville ohne Probleme verfolgen. Vor ihrem Umzug nach Kentucky diente Monica in der Armee, nun will sie ihren Bachelor machen, um einen besseren Dienstgrad zu erlangen.

Schon Wochen vor einer wichtigen Abschlussprüfung kümmert sie s​ich deshalb um einen Babysitter für ihre Kinder . Doch wenige Stunden vor der Prüfung dann der Schock: Der Babysitter sagt ab. Monica glaubt, sie hätte ihre Prüfung noch vor dem Antritt nicht bestanden. Eine Freundin rät ihr, die Kinder einfach mit zur Uni zu nehmen und dennoch an der Prüfung teilzunehmen.

"Ich hatte keine gutes Gefühl dabei, denn ich wusste, dass sie so lange nicht still sitzen würden", so Monica im Gespräch mit 'BuzzFeed'. Doch was bleibt ihr anderes übrig? Sie schnappt sich ihre Kinder, den Laptop und das Tablet, und macht sich daran, den Test zu schreiben. Doch schon nach kurz nach Beginn der Prüfung meldet sich ihr Sohn und verlangt ihre Aufmerksamkeit.

Sie nimmt Marcus an die Hand und verlässt den Prüfungsraum mit ihm. Auch ihr Professor Dr. Daniel Krebs folgt der Studentin. "Ich dachte, er würde mich bitten zu gehen", so Monica. Doch ihre Befürchtungen sind überflüssig. Denn anstatt die Studentin um Ruhe zu bitten oder sie gar von der Prüfung auszuschließen, widmet sich der Professor ihren Kindern. Er setzt sich gemeinsam mit ihnen vor den Laptop, spielt mit ihnen und ermöglicht Monica so, die Prüfung ohne weitere Unterbrechungen zu schreiben.

Monicas Freundin und Mitstudentin Victoria​ Henry macht ein Bild des ungewöhnlichen Dreiergespanns und postet es anschließend mit einer kurzen Erklärung bei Facebook.

Innerhalb kürzester Zeit verbreitet sich das Bild wie ein Lauffeuer. Menschen loben den Professor für seinen Einsatz und für seine Nächstenliebe. Zu recht, finden wir. Denn ohne seine Hilfe wäre Monica aller Wahrscheinlichkeit nach durch ihre Prüfung gefallen und wir hätten eine schöne Geschichte weniger zu erzählen.

Und wer weiß, vielleicht machen Beispiele wie dieses irgendwann Schule und Menschen greifen einander viel öfter hilfreich unter die Arme.

von Anne Walkowiak