Home / Buzz / Beliebt im Netz / Frau sein ist nicht immer leicht: 12 Schmerzen, die Männer nie verstehen werden

© iStock
Buzz

Frau sein ist nicht immer leicht: 12 Schmerzen, die Männer nie verstehen werden

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 28. August 2015

Es gibt halt Dinge, mit denen haben die Herren der Schöpfung nicht zu kämpfen - WIR aber schon!

Sind wir mal ehrlich: Männer können ganz schön leiden. Eine einfache Erkältung sorgt schon dafür, dass sie mit triefender Nase und schmerzverzogenem Gesicht beginnen, ihr Testament zu verfassen - aus Angst, es könne bald mit ihnen zu Ende gehen. Kein Wunder also, dass wir Frauen viel mehr Schmerzen durchmachen müssen, als die Herren der Schöpfung. Schmerzen, von denen die Männer überhaupt keine Ahnung haben!

Aber nein, wir wollen hier keine Diskussion eröffnen, wer denn nun das stärkere Geschlecht ist. Es geht uns lediglich darum, mal aufzuzeigen, was Frauen in Sachen BHs, Periode, Haarentfernung und Co. alles durchmachen. Lauter Dinge mit denen Männer sich nie herumschlagen müssen.

1. Wenn der BH zu eng ist

Einen BH zu finden, der perfekt passt und gut aussieht, ist gar nicht so einfach. Deswegen haben wir Frauen bei 90 Prozent unserer Wäsche mit schmerzhaftem Zwicken, fiesen Abdrücken und ständigem Zurechtzupfen zu kämpfen.

2. Unterleibsschmerzen aus der Hölle

Einmal im Monat laufen wir Frauen durch die Welt, als wäre alles in Butter, während wir uns innerlich vor Schmerzen krümmen und eigentlich nur Schokolade essen wollen.

Loading...

3. Epilieren und Waxing

Weil die Gesellschaft erwartet, dass Frauen von der Nasenspitze abwärts komplett frei von Körperbehaarung sind, müssen wir ganz schön leiden. Was tut man nicht alles, um schön zu sein ...

4. Der elendige String-Tanga

Sexy Dessous hin oder her - so ein String kann ziemlich schnell ziemlich unbequem werden. Er schneidet ein oder verirrt sich gar an Orte, wo er definitiv nicht hin soll.

5. Augenbrauen-Zupfen

Selbst im Zeitalter, in dem buschige Brauen immer mehr gefeiert werden, müssen wir grundlegende Maßnahmen ergreifen, um unsere Augenbrauen unter Kontrolle zu halten. Und JA, das tut weh.

Loading...

6. Überempfindliche Brüste

Ob unsere Periode kurz bevor steht, wir schwanger sind oder die Hormone einfach mal verrückt spielen - wenn die Brüste empfindlich sind, kann eine zu grobe Hand oder ein enger BH schnell schmerzhaft werden.

7. Mehr als drei Stunden in High Heels

Am Anfang des Abends erscheinen sie noch wie eine gute Idee - sie machen unsere Beine länger und wir fühlen uns sexy. Das Gefühl ist aber spätestens nach ein paar Stunden verschwunden und wir wollen nur noch in die Ballerinas schlüpfen.

8. Die Geburt und alles, was sie mit sich bringt

Schwangerschaft, Wehen, Geburt, Nähte im Intimbereich ... Muss hierzu überhaupt noch etwas gesagt werden?

Loading...

9. BH-Träger, die einschneiden

Besonders Frauen mit größeren Brüsten kennen diesen Schmerz nur allzu gut. Die Träger geben zwar genug Halt, schneiden aber auch ganz schön ein. Kleiner Profi-Tipp: Blasenpflaster können helfen!

10. Sich beim Rasieren in der Bikinizone zu schneiden

Na gut, die Männer wissen auch, wie es ist, sich bei der Nassrasur im Gesicht zu schneiden. Aber so ein Schmerz dann in der Intimzone? Glaubt uns, das ist 1.000 Mal schlimmer!

11. Mit der Wimperntusche ausrutschen

Morgens ist man noch schläfrig, passt einmal nicht auf und - Zack! - ist die Mascara-Bürste im Auge gelandet. Das brennt höllisch und die Augen fangen sofort derartig an zu tränen, dass man das komplette Make-up hinterher nochmal neu auftragen muss.

Loading...

12. Der unsanfte Frisör

Ja, besonders längere Haare neigen dazu nach der Wäsche etwas verknotet zu sein. Aber das ist noch lange kein Grund derartig rabiat mit Kamm und Bürste auf sie loszugehen!

Auch auf gofeminin: Spruch des Tages: Die besten Sprüche von gofeminin

Spruch des Tages © gofeminin
von Maike Schwinum