Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese Frau rasiert sich den Kopf und macht dann jeden Tag ein Foto

Buzz

Diese Frau rasiert sich den Kopf und macht dann jeden Tag ein Foto

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 19. September 2015

Samantha spendet ihre langen Haare und startet dann ein ganz besonderes Fotoprojekt - mit unglaublichem Ergebnis!

Vor etwa einem Jahr kommt Samantha McGraw eine ungewöhnliche Idee: Sie möchte sich den Kopf rasieren. Die 23-Jährige aus dem US-Bundesstaat Pennsylvania wird dazu inspiriert, als sie den Film 'Das Schicksal ist ein mieser Verräter' sieht, in dem die Schauspielerin in der Hauptrolle sich den Kopf rasiert. "Wie schwer kann das schon sein?", fragt Samantha sich danach und greift spontan selbst zum Elektrorasierer - und zur Kamera. Denn nach der Rasur macht die junge Frau jeden Tag ein Foto von sich.

Zunächst ist Samantha einfach nur neugierig und möchte herausfinden, wie sich das Verhalten der Menschen ihr gegenüber verändert, wenn sie einen kahlen Kopf hat. Am Ende ist es aber vor allem eine große Lektion in Sachen Selbstbewusstsein. "Das Projekt hat total verändert, wie ich mich selbst sehe", erzählt sie im Gespräch mit 'Hello Giggles'. "Ich sah in den Spiegel und fand mich nicht mehr schön. Ich hatte das Gefühl, ich konnte mich nicht mehr hinter meinen Haaren verstecken. Ich fühlte mich nackt."

Die Reaktionen von Samanthas Familie und Freunden sind fast durchweg positiv. Sie loben den Mut der 23-Jährigen. Doch es gibt auch fiese Reaktionen, wie die junge Frau erklärt: "Es gab einige Leute, die gesagt haben: 'Oh, sie ist wahrscheinlich lesbisch.' Dazu kann ich nur sagen, dass Haare nicht die Sexualität bestimmen. Die Person sollte sich schämen dafür, dass sie denkt, die Länge der Haare schreibt vor, wen man liebt."

Schaut euch hier Samanthas Video an:

Loading...

Trotz aller Schwierigkeiten, denen Samantha nun mit kurzem Schopf begegnet, macht sie weiterhin jeden Tag ein Foto und fügt sie schließlich in ein Video zusammen, um die Transformation festzuhalten. Auch an den Tagen, an denen ihr nicht zum Lächeln zumute war, machte die Hobby-Fotografin eine Aufnahme und fügte sie ein. "Wir haben nicht jeden Tag einen guten Tag. Wir haben auch schlechte Tage", so Samantha.

Am Ende, so sagt Samantha, habe sie durch das Projekt vor allem eine ganze Menge über sich selbst gelernt und sei viel selbstbewusster geworden. Und wie es für sie haar-technisch weitergeht? "Im Moment bin ich hin und her gerissen, ob ich die Haare wachsen lassen oder wieder abschneiden soll", erklärt die Amerikanerin.

Eine echt mutige Aktion! Würdet ihr euch DAS trauen?

Auch bei gofeminin: Positive Sprüche für jeden Tag

Auch auf gofeminin: Diese Sprüche zaubern euch ein Lächeln ins Gesicht

Schöne Sprüche für jeden Tag © gofeminin.de
von Maike Schwinum