Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese Mutter zeigt ihre echten Verletzungen, um anderen Opfern häuslicher Gewalt zu helfen

© Facebook / T.S.T Photography
Buzz

Diese Mutter zeigt ihre echten Verletzungen, um anderen Opfern häuslicher Gewalt zu helfen

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 9. September 2015

Viel zu oft schweigen die Opfer häuslicher Gewalt. Genau deshalb hat sich diese mutige Mutter entschlossen, ihr Schicksal mit der Welt zu teilen.

Im vergangenen Jahr sind in Deutschland 15.000 Frauen und Männer Opfer von häuslicher Gewalt geworden - dazu kommt eine vermutlich noch höhere Dunkelziffer von nicht gemeldeten Vorfällen. Doch trotz dieser erschreckenden Statistik wird noch immer viel zu wenig über dieses ​Thema gesprochen. Genau deshalb hat sich eine Mutter dazu entschlossen, ihre Geschichte publik zu machen und die Menschen mit bewegenden Fotos wach zu rütteln.

Brooke Beaton, eine Frau und Mutter aus England, wurde Opfer von häuslicher Gewalt, als ihr Partner sie in ihrem Auto angriff. Nur kurze Zeit später bat sie ihre Freundin und Fotografin Tiffany Thoelke, Fotos von ihr zu machen und so eine Kampagne gegen häusliche Gewalt zu starten. Die meisten Kampagnen gegen häusliche Gewalt nutzen professionelle Models und Make-up - diese Fotoserie tut das nicht. Sie zeigt völlig unzensiert und echt, wie die Folgen von häuslicher Gewalt aussehen können.

© Facebook / T.S.T Photography

Fotografin Tiffany teilte die Bilder mit einem emotionalen Aufruf auf ihrer Facebook-Seite. Unter dem Hashtag #SilenceHidesViolence (auf Deutsch: "Schweigen verheimlicht Gewalt") ruft sie außerdem auch andere Opfer dazu auf, laut über häusliche Gewalt zu sprechen und sich dagegen stark zu machen.

I write this with a Heavy heart. Today I saw a post of my child hood friend that tore me apart. During conversation she...

Posted by T.S.T Photography on Sunday, August 23, 2015

Ich schreibe dies mit schwerem Herzen. Heute habe ich den Beitrag einer langjährigen Freundin gesehen, der mich wirklich mitgenommen hat. Im Gespräch sagte sie: "Wir müssen ein Shooting machen, um mehr Bewusstsein für häusliche Gewalt zu schaffen." Ich sagte: "Ja, am Wochenende." (...) Sie sagte zu mir: "Nein, ich meine, jetzt gleich. Ich will, dass es echt ist." Ich stimmte ohne zu zögern zu. Ich war so beeindruckt von ihrem Mut, in einer Zeit, in der viele Frauen genau dies nicht haben.
Das hier ist keine Schminke, das ist Brooke - meine wunderschöne Freundin, eine Mutter, ein Model, eine insgesamt unglaubliche Frau - mit echten blauen Flecken. Das ist echt. Brookes Kraft während dieser schweren Zeit ist das, was man sich für Menschen, die ein solches Trauma erlebt haben, wünscht. 80% aller Frauen, die missbraucht werden, sprechen nicht darüber - und sie verlassen den gewalttätigen Partner nicht. Brooke hat sich wenige Tage später dazu entschlossen, laut zu werden und ihrem Angreifer mit Mut und Selbstbewusstsein die Stirn zu bieten. Sie möchte die Stimme der Frauen sein, die keine haben.
(...)
Ich fühle mich sprachlos und unsicher, ob ich überhaupt das Richtige schreibe. Ich weiß nur, dass es aufhören muss. Wir wissen, dass es vielleicht nie ganz vorbei sein wird, aber wir haben die Stärke, einen Unterschied im Leben von Frauen zu machen und am Ende ist es nur das, was zählt.

Falls ihr von einem der Probleme, die in diesem Beitrag erwähnt werden, betroffen seid, oder jemanden kennt, der es ist, wendet euch an das Hilfetelefon für Gewalt gegen Frauen unter 08000 116 016. Mehr Informationen findet ihr HIER.

Auch bei gofeminin: Weise Zitate fürs Leben

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Maike Schwinum