Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese Illustrationen beschreiben perfekt, was Feminismus WIRKLICH bedeutet

Buzz

Diese Illustrationen beschreiben perfekt, was Feminismus WIRKLICH bedeutet

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 23. August 2016

Es geht um Gleichberechtigung und Inklusion - nicht um Männerhass und brennende BHs.

Wir schreiben das Jahr 2018 und es wäre nicht übertrieben zu sagen, dass unsere Gesellschaft heute in Sachen Gleichberechtigung so fortschrittlich ist, wie nie zuvor. Was natürlich in keinster Weise bedeutet, dass wir perfekt sind, jeder Mensch fair behandelt wird und wir in Harmonie leben. Im Gegenteil: Ungerechtigkeiten, Intoleranz und fehlende Inklusion gibt es noch immer überall.

Umso wichtiger sind Bewegungen, die das aktiv ändern wollen. Wie zum Beispiel der Feminismus, der heute ebenfalls stärker ist, als jemals zuvor.​ Doch noch immer gibt es viele Leute - sogar Frauen - die sich dagegen sträuben. Und das liegt vor allem daran, dass sie nicht verstehen, worum es beim Feminismus wirklich geht. Sie haben das veraltete (und falsche) Bild von brennenden BHs und sinnlosem Männerhass vor Augen.

Genau das möchte eine Künstlerin jetzt ändern. Talhi Briones, eine junge Frau aus dem kanadischen Montreal, veröffentlichte auf ihrem Blog Illustrationen, in denen sie auf einfache, aber gekonnte Weise darstellt, worum es beim Feminismus wirklich geht. Sie stellt die Probleme dar, die es in unserer Gesellschaft gibt - nicht nur für Frauen, sondern auch für Männer.

Schaut euch im Folgenden Talhis Aufklärung in Comic-Form und den dazugehörigen deutschen Übersetzungen an - und bildet euch eure eigene Meinung!

Was ist Feminismus?
Das Lexikon definiert Feminismus als:
"Der Glaube, dass Männer und Frauen die gleichen Rechte und Chancen haben sollten."

Der Begriff "Feminismus" wird anstatt des Begriffs "Egalitarismus" genutzt, da es nicht darum geht, Männern Rechte wegzunehmen, sondern den Status der Frauen zu verbessern.

Viele Menschen denken an DAS, wenn sie das Wort Feminismus hören: (siehe Abbildung)
Aber Dinge ändern sich mit der Zeit. Und außerdem sind BHs teuer.

Die Zeiten ändern sich und die Gesellschaft gleich mit.
"Ich will das Recht zu wählen!"
"Ich will über meinen eigenen Körper bestimmen dürfen!"
"Ich will, dass ALLE Frauen miteinbezogen werden."

Der heutige Feminismus, die "dritte Welle", zielt darauf ab, alle Frauen zu umfassen und bedenkt dabei, dass jede Frau mit ganz unterschiedlichen Problemen zu kämpfen hat.

Bezüglich ihrer Herkunft...
"Ich werde von anderen als zu aggressiv wahrgenommen."
"Ich werde als unterwürfiges Sexobjekt gesehen."
"Ich werde als hysterisch und leicht zu haben angesehen."

Ihrer Religion...
"Trag ein Kopftuch!"

"Trag kein Kopftuch!"
"Hat schon mal jemand daran gedacht, mich zu fragen, was ich will?"

Ihrer Sexualität...
"Hey, Lust auf einen Dreier?"
"Na los, küss sie!"

Ihrer Geschlechtsidentität...

Ihrer Gesundheit...
("Feminismus-Treffen")

Ihres Aussehens...

Ihres Berufs...

Ihrer finanziellen Situation...

Die Feminismus-Bewegung bemüht sich, Doppelmoralen abzuschaffen, die allen Menschen schaden.

"Sei weniger aggressiv!"
"Sei weniger schwach!"

"Du solltest dich mehr um dein Aussehen kümmern."

"Du solltest dich weniger um dein Aussehen kümmern."

"Irgendwann wirst du Kinder wollen!" - "Äh, nein."
"Ich vertraue keinem Mann sich um meine Kinder zu kümmern."

"Du hast ja quasi darum gebeten, mit dem Outfit!"
"Hahaha! Ich wette, es hat dir gefallen."

Selbst heute können sich Frauen noch immer nicht offen ausdrücken.
(Meinung zu Videospielen)
Morddrohungen, Drohungen an die Familie, Gewaltandrohungen...

Sie werden in den Medien nicht respektiert. (Superhelden-Film)

"Frau ohne Modegeschmack findet ein Heilmittel für Krebs."
Sie werden nach ihrem Äußeren beurteilt, statt nach ihren Erfolgen.

Ihnen werden nicht dieselben Chancen gegeben, wie Männern.
Lebenslauf: John Smith - Lebenslauf: Jane Smith
"Lasst uns John nehmen. Er scheint kompetent zu sein."

Es ist wichtig, dass wir für unsere zukünftigen Generationen informiert sind.
So können wir eine Gesellschaft schaffen, in der alle eine Chance haben.


Falls ihr mehr von Talhi Briones sehen wollt, schaut doch auf ihrem Tumblr-Blog vorbei.

Auch auf gofeminin: Perfekt war gestern: Ein Hoch auf die Models, die nicht der Norm entsprechen!

© Instagram melaniegaydos / diandraforrest / winnieharlow / Hector Garza
von Maike Schwinum