Home / Buzz / Beliebt im Netz / 5 Spiel-Ideen für Ihre Katze

© iStock
Buzz

5 Spiel-Ideen für Ihre Katze

von der Redaktion Veröffentlicht am 11. Juni 2015
A-
A+

Wer eine Katze zu Hause hat weiss nur zu gut, wie verspielt diese kleinen Stubentiger sind. Aber wie können wir dazu beitragen, noch mehr Spielespass in das Leben unseres geliebten Fellbündels zu bringen? Wir haben Dr. Alain von Allmen, Tierarzt in der Tierarztpraxis Amivet in Neuchâtel, nach den wichtigsten Do’s und Dont’s in Sachen Katzen-Spiele gefragt!

Egal ob Jungtier oder ausgewachsener Katzer: Katzen können nicht genug vom Spielen bekommen. „Man sieht Katzen bis ins hohe Alter, bis zu 14-15 Jahren, spielen,“ bestätigt Dr. von Allmen. Das erklärt sich durch die Selektionsprozesse, mit denen wir die Katze zu unserem Lieblings-Haustier machen. „In der Natur sieht man, dass die Wölfe im Jungtieralter spielen, sobald sie aber erwachsen sind ist Schluss damit. Katzen und Hunde hingegen spielen viel länger. Das hängt damit zusammen, dass wir Menschen an diesem kindlichen Verhalten Gefallen finden und es gefördert haben, indem wir uns die verspieltesten Tiere ausgesucht haben,“ erklärt der Tierarzt und Verhaltensforscher.

Für maximalen Spiele-Spass mit Ihrer Katze empfiehlt Dr. Alain von Allmen 5 Spiele.

- Der Pipolino oder Trockenfutter-Spender. „Dieses Spiel empfehle ich gerne, um dem Tier Bewegung zu beschaffen: Der Spender enthält Löcher und die Katze muss den Zylinder bewegen, damit die Kroketten herausfallen. Sobald sie den Mechanismus verstanden hat kann man den Schwierigkeitsgrad erhöhen, indem man nur noch ein Loch für die Kroketten frei lässt“, erklärt Dr. von Allmen. „Die Jagd ist wichtig für das psychische Wohlbefinden der Katze. Der Pipolino ist daher perfekt, da er einen Stimulus erzeugt, den die Katze andernfalls nicht hätte. Sie verbrennt Kalorien und amüsiert sich gleichzeitig.“
Sie können den Zylinder mit Kroketten oder mit klein geschnittenen Snacks wie den FELIX Twists von unserem Partner Purina füllen. Egal ob in der Geschmacksrichtung Ente & Leber oder Lachs & Meeresfrüchte: Diese köstlichen spiralförmigen Leckerlis enthalten reichlich Omega 6 und Vitamine, aber nur wenig Fett. Kurz: Mit diesen Snacks können Sie spielerischen Spass mit Ihrer Katze haben und gleichzeitig auf ihre Linie achten.

- Eine Papiertüte: „Preisgünstig und effizient: Ihre Katze wird die Geräusche des Papiers lieben und die Tüte garantiert als Versteck nutzen.“

- Der berühmte Ball an einer Schnur: Dieser Klassiker ist ebenfalls ein tolles Spiel. Die Katze amüsiert sich bei dem Versuch, den Ball zu schnappen, und Sie laufen nicht Gefahr, den Krallen Ihres Stubentigers zum Opfer zu fallen - im Gegensatz zu den herkömmlichen „Fang mich“ Spielen, bei denen die Katze im Eifer de Gefechts beißen oder kratzen kann. „Für den Menschen sind das Infektionsrisiken an Sehnen und Bändern, die nicht einfach zu behandeln sind“, bemerkt der Tierarzt. Aber achten Sie darauf, die Schnur mit dem Ball nicht unbeaufsichtigt zu lassen: Ihre Katze könnte sie verschlucken oder sie beim Spielen aus Versehen um den Hals wickeln und sich selbst erwürgen.

- Ein Karton voller Tischtennisbälle, die Ihre Katze über kleine Löcher berühren kann. Ihr Stubentiger kann mit den Bällen spielen, sie aber nicht aus dem Karton herausholen. Das kann etwas frustrierend sein – aber bei weitem nicht so sehr wie der Laser. „Der Laser macht die Katze fast verrückt! Sie ist besessen von diesem roten Punkt, den sie nie berühren kann. Die Bälle sind wenigstens nicht fiktiv“, erklärt unser Experte.

- Die Katzen-Angel: Der Federwedel ist ein weiterer grosser Klassiker. „Das ist ein sehr verbreitetes Spiel, das bei den Katzen besonders beliebt ist.“ Bestätigt der Tierarzt.

Nicht verpassen auf gofeminin:
So können Sie Ihrer Katze eine Freude machen!
Katzenfutter: 5 Ideen für mehr Abwechslung
Die richtige Pflege für mein Kätzchen

von der Redaktion

Das könnte dir auch gefallen