Home / Buzz / Beliebt im Netz / Starke Bilder: So krass bestimmen Smartphones über unser Leben

© Babycakes Romero
Buzz

Starke Bilder: So krass bestimmen Smartphones über unser Leben

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 17. September 2015

Ein britischer Fotograf hält in prägnanten Bildern fest, wie stark unsere Smartphones unser Leben wirklich beeinflussen.

Die meisten von uns können sich ein Leben ohne Smartphone gar nicht mehr vorstellen. So gut wie jeder besitzt mittlerweile eines. Es ist unser Hauptkommunikationsmittel, unser Wegweiser, unsere Kamera und unser Unterhaltungsmedium in einem. Doch während wir mit unserem treuen Alleskönner so durch den Alltag gleiten, merken die meisten von uns gar nicht, was für Auswirkungen dieses Gerät mittlerweile auf unsere Beziehungen zu anderen Menschen hat.

Der britische Fotograf Babycakes Romero bemerkt in seinem Alltag immer wieder, wie Menschen so in ihre Smartphones vertieft sind, dass sie ihr Gegenüber kaum noch wahrnehmen. "Ich sah, dass Smartphones zu einer Barriere für persönliche Gespräche wurden", so Romero. "Ich sah, wie Menschen es als soziale Krücke nutzten, um ihre Unsicherheiten zu verstecken und um Stille zu überbrücken." Doch, so der Fotograf, am Ende seien es die Geräte selbst, die die Unsicherheit und Stille überhaupt verursachen.

​Also beschließt Romero, diese Smartphone-Momente, die ihm in seiner Heimatstadt London immer wieder begegnen, in Bildern festzuhalten. Daraus entsteht die Fotoserie 'The Death Of Conversation' (auf Deutsch: 'Der Tod der Unterhaltung'). In den prägnanten Schwarz-Weiß-Bildern wird ganz deutlich, wie stark das Miteinander in der heutigen Zeit von Smartphones beeinflusst wird - ohne, dass es die Handynutzer überhaupt bemerken.

© Babycakes Romero

"Ich hatte nie die Absicht, die Fotos zu machen, aber ich sah es einfach überall, wo ich hin ging", erzählt Romero. "Es war etwas Neues, ein modernes Phänomen und ich musste es unbedingt dokumentieren." Die Personen in den Bildern bemerken nicht einmal, dass sie fotografiert werden - ebenso wenig, wie sie die Welt um sich herum oder ihr Gegenüber wirklich wahrnehmen.

Die Bilder des britischen Fotografen gehen in kürzester Zeit um die Welt und stoßen bei den Menschen auf eine unglaubliche Resonanz. Viele verteidigen dieses Verhalten und finden, dass die Aufnahmen ein falsches Bild zeigen. Doch für die meisten ist die Fotoserie eine Art Weckruf. Sie fühlten sich erwischt und aufgerüttelt und loben Romero für seine ehrlichen Bilder. "Wenn meine Fotografie Menschen hilft, wieder eine persönliche Verbindung miteinander aufzubauen, dann hätte ich mir eine bessere Reaktion nicht wünschen können", so Romero.

Falls ihr noch mehr Bilder von Babycakes Romero sehen möchtet, findet ihr diese auf seiner Webseite, sowie auf seiner Instagram-Seite.

Auch bei gofeminin: Weise Zitate fürs Leben

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Maike Schwinum