Home / Buzz / Beliebt im Netz / Etwas für Herz und Seele: Diese Alzheimer-Patienten päppeln verstoßene Babykatzen auf ❤

© facebook.com/PimaAnimalCare
Buzz

Etwas für Herz und Seele: Diese Alzheimer-Patienten päppeln verstoßene Babykatzen auf ❤

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 19. Dezember 2016

Das ist das Süßeste, was ihr heute sehen werdet - garantiert!

Das 'Pima Animal Care Center' in Arizona leidet, wie so viele Tierheime, immer öfter unter seinem Personalmangel. Besonders die Ankunft kleiner ausgesetzter Kätzchen bereitete den Verantwortlichen Kopfweh. Eigentlich müssen die Kleinen rund um die Uhr versorgt werden - für das Tierheim eine kaum zu stemmende Aufgabe. Bis jemand die Idee hatte, das Altenheim nebenan, in welchem Demenz- und Alzheimer-Patienten gepflegt werden, mit ins Boot zu holen.

​Seitdem kümmern sich Bewohner des 'Catalina Springs Memory Care' um die kleinen Streuner. Insgesamt helfen rund 30 Demenz- und Alzheimer-Patienten dabei, dass es den hilflosen Kätzchen an nichts fehlt. Füttern, schmusen, streicheln - nicht nur die Katzenkinder, sondern auch die Patienten profitieren von dieser Zusammenarbeit.

"Für einige klingt es vielleicht widersprüchlich, dass jemand, der selbst rund um die Uhr Hilfe benötigt, plötzlich für ein kleines Kätzchen sorgen soll", erklärt Sharon Mercer, Direktorin des Altenheims, "Aber Fähigkeiten, Emotionen und Bedürfnisse verschwinden nicht einfach bei einem Menschen, nur weil er an Alzheimer erkrankt. Das Bedürfnis geliebt zu werden und Liebe zu geben bleibt. Die Kätzchen helfen uns dabei diese Bedürfnisse, die alle unsere Bewohner haben, zu befriedigen."

Und tatsächlich reagieren die Patienten sehr positiv auf die kleinen Katzen und ihre Aufgaben, erzählen Mitarbeiter des Heims. Viele von ihnen könnten sich wieder an eigene Haustiere erinnern, die sie hatten, als sie noch Kinder waren. "Viele Erinnerungen kehrten zurück, nur weil sie sich um diese kleinen Babys kümmern konnten", so erklärt es die Direktorin des Pflegedienstes, Rebecca Hamilton.

"Der Verlust der Erinnerungen nimmt diesen Mensch nicht die Fähigkeit zu lieben", so Hamilton. "Die Kätzchen haben das Leben der Bewohner so sehr bereichert, dass man es gar nicht mit Worten beschreiben kann."

Aber wenn man sich die Gesichter der Patienten anschaut, dann kann man das zu 100 Prozent glauben und auch ein kleines bisschen sehen.​

Noch mehr süße Tiere gibt es hier:

Auch auf gofeminin: Awwww! Die 100 süßesten, skurrilsten und schönsten Tiere auf Instagram

Die süßesten und schönsten Tiere auf Instagram © unsplash.com
von Anne Walkowiak