Home / Buzz / Beliebt im Netz / #RunningWhileFemale: Frauen sprechen offen darüber, wie sie beim Joggen belästigt werden

© iStock
Buzz

#RunningWhileFemale: Frauen sprechen offen darüber, wie sie beim Joggen belästigt werden

von Inga Back Veröffentlicht am 24. August 2016

Es muss endlich klar werden, dass es kein Kompliment ist, wenn man einer Frau hinterherpfeift oder obszöne Dinge nachruft.

Anfang des Monats wurden gleich zwei verstörende Fälle bekannt von Joggerinnen in den USA, die während eines Laufs vergewaltigt und ermordet wurden. Die 30-jährige Karina Vetrano aus New York und die 27-jährige Vanessa Marcotte aus Princeton im US-Bundesstaat Massachusetts sind beide eines Tages von ihren üblichen Joggingrunden nicht wieder nach Hause zurückgekehrt. Ihre Leichen wurden wenig später gefunden.

Die beiden Frauen sollen vergewaltigt und erdrosselt worden sein. Außerdem fanden sich Brandspuren an Händen und Gesicht der 27-jährigen Google-Managerin Vanessa Marcotte. Die Ermittlungen in beiden Fällen laufen noch.

In den USA rief dies eine Welle der Angst und Wut unter joggenden Frauen hervor. Die 'Huffington Post' forderte Frauen auf, unter dem Hashtag #RunningWhileFemale, was so viel bedeutet wie "Joggen als Frau", ihre negativen Erlebnisse beim Joggen zu teilen. Ziel der Aktion war es, auf die starke Belästigung von Frauen beim Joggen aufmerksam zu machen.

Es sollte endlich ein für alle Mal verdeutlicht werden, dass es kein "Kompliment" ist, einer Frau obszöne Dinge nachzurufen oder sie gar zu verfolgen. ​Viele Frauen teilten bereitwillig ihre abstoßenden Erlebnisse, als sie einfach in Ruhe eine Runde joggen wollten. Wir haben einiger ihrer Tweets gesammelt.

Ein Mann hat mir mal gesagt, ich soll "nächstes Mal etwas langsamer" um den Block laufen, damit er mich beobachten kann.

Ein Mann hat mir den Weg versperrt, nur um mir zu sagen, dass ich gut aussehe. Kumpel, ich habe keine Zeit!

Eine Freundin, die es nur gut mit mir meint, hat mir gesagt, ich soll nicht jeden Tag dieselbe Strecke laufen. So würden Frauen vergewaltigt und ermordet werden.

Ich kann nicht nur im Sport-BH laufen gehen, weil mich zu viele Menschen anstarren und Kommentare dazu abgeben, aber Männer können ohne Probleme ohne T-Shirt laufen.

Es ist erschreckend, mit welchen ekelhaften Methoden einige Männer versuchen, die Aufmerksamkeit joggender Frauen auf sich zu ziehen - auch heute noch. Mit Aktionen wie dieser wird hoffentlich auch ihnen bewusst, dass ihre Kommentare weder lustig, noch harmlos sind und ganz bestimmt kein "Kompliment".

Auch auf gofeminin: Rat vom Dalai Lama: Die besten Zitate für jede Lebenslage

Dalai Lama: Die schönsten Zitate © iStock
von Inga Back