Home / Buzz / Beliebt im Netz / 7 unglaubliche Bilder einer Frühchen-Geburt

© Instagram / ashleymarstonphotography
Buzz

7 unglaubliche Bilder einer Frühchen-Geburt

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 30. Mai 2017

Als Shannons zweite Tochter unerwartet zu früh zur Welt kommt, ist eine Fotografin vor Ort, um das Erlebnis in beeindruckenden Bildern festzuhalten.

Eine Frühchen-Geburt ist für alle Beteiligten stressig. Meist geht alles völlig ungeplant und urplötzlich los, dann passiert alles super schnell und die ganze Zeit bleibt die Sorge, ob Mutter und Kind alles gut überstehen. So musste auch Shannon Waters die Geburt ihres zweiten Kindes erleben.

Eigentlich hatte sich die 40-Jährige eine entspannte Hausgeburt gewünscht, wie bei ihrem ersten Kind. Doch als ihre Fruchtblase dann unerwartet 6 Wochen zu früh platzte, kam alles ganz anders. Sie und ihr Ehemann eilten ins Krankenhaus, wo ihre Tochter, die kleine Atira, mit einem Gewicht von knapp 2.500 Gramm zur Welt kam.

Zwischen dem Platzen der Fruchtblase und dem Moment, als die zweite Tochter des Paares das Licht der Welt erblickte, lagen etwa 7 Stunden. Die Geburtsfotografin Ashley Marston war rechtzeitig vor Ort, um die Geburt des Frühchens festzuhalten.

Dabei fing die Fotografin nicht nur die Stärke und Kraft von Shannon während der Entbindung ein, sondern auch die schweren Stunden die folgten, als Atira vom Kreisssaal sofort auf die Intensivstation gebracht wurde.

© Instagram / ashleymarstonphotography

"Es war ein unglaublich emotionaler Moment sie auf der Intensivstation zu sehen, wie man auf Ashleys Bildern erkennen kann, denke ich", so Shannon im Gespräch mit der 'Huffington Post'. "Ich habe gerade dieses wirklich extreme und intensive Erlebnis mitgemacht und dann sehe ich sie da in einem Inkubator liegen."

© Instagram / ashleymarstonphotography

Atiras Einstieg ins Leben ist kein einfacher

Insgesamt musste Atira zwei Wochen auf der Säuglingsintensivstation verbringen und musste Antibiotika bekommen, weil ihre Mutter zuvor positiv auf Streptokokken B getestet worden war. Erst dann konnten ihre Eltern sie mit nachhause nehmen.

Heute ist Shannon froh, die unglaublichen Bilder zu haben, die Atiras Geburt dokumentieren. "Es schenkt mir Kraft, die Aufnahmen zu sehen", so die zweifache Mutter. "Es lässt mich wissen, dass ich alles mir nur mögliche getan habe, um unser kleines Mädchen auf die Welt zu bringen. Ich war stark und alles wurde am Ende gut."

Wenn ihr noch mehr von Ashley Marstons Arbeit sehen wollt, schaut auf ihrer Webseite vorbei.

Auch auf gofeminin: Maximal 4 Buchstaben: Die schönsten kurzen Vornamen für Mädchen und Jungs

Maximal 4 Buchstaben: kurze Vornamen © iStock
von Maike Schwinum