Home / Buzz / Beliebt im Netz / Diese stillende Mutter nutzt das Bild eines Unterwäschemodels, um eine wichtige Botschaft zu senden

Buzz

Diese stillende Mutter nutzt das Bild eines Unterwäschemodels, um eine wichtige Botschaft zu senden

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 11. März 2016

"Es ist das, wofür Brüste gemacht wurden!"

Die zweifache Mutter Maria Corry aus dem US-Bundesstaat Florida teilte kürzlich ein Foto von sich und ihrer kleinen Tochter auf Facebook. Dort war zu sehen, wie die Mutter ihr Baby stillt, und Maria wollte zeigen, dass Stillen nichts ist, wofür Frauen sich schämen müssen.

I am not typically one to ever do this as I am very private when nursing but with all this nonsense about people bashing...

Posted by Maria Corry on Mittwoch, 17. Februar 2016

Ich mache so etwas normalerweise nicht, denn ich bin sehr privat, wenn es ums Stillen geht. Aber mit all diesem Unsinn von Menschen, die Mütter fürs Stillen beschimpfen, habe ich beschlossen, dieses Bild zu veröffentlichen. Man kann nicht viel sehen, aber warum regen sich Leute über so etwas auf? NORMALISIERT STILLEN! Es ist natürlich! Dafür sind Brüste gemacht!

Umso überraschter war Maria, als sie erfuhr, dass ihr Bild fünfmal von Nutzern als unangebracht gemeldet wurde. Das Bild verstößt nicht gegen die Facebook-Richtlinien und darf daher öffentlich bleiben - dennoch ist Maria nach diesem Vorfall frustriert und wütend. Sie will sich wehren und eine deutliche Botschaft an die Menschen senden. Also veröffentlicht sie ein weitere Stillfoto - diesmal mit einer Aufnahme eines Unterwäschemodels, das ihre Brust verdeckt.

So since my breastfeeding photo which showed NOTHING got reported more than FIVE times, I'm posting this. I bet this won...

Posted by Maria Corry on Donnerstag, 18. Februar 2016

Weil mein Stillfoto, auf dem NICHTS zu sehen war, FÜNF Mal als unangebracht gemeldet wurde, poste ich nun das. Ich wette, dies wird nicht gemeldet, denn dieses Bild ist in jedem Kaufhaus zu sehen - riesig und vergrößert vor jedem Laden. Dies wird nicht beschimpft oder als unangebracht gemeldet, weil wir es überall sehen. Aber Frauen, die ihre Babys stillen und füttern, werden beschämt. Das ist absolut absurd! Mamas, veröffentlicht eure Brust-Selfies hier. Stillt in der Öffentlichkeit. Menschen, die glauben, Stillen sei unangebracht oder etwas Sexuelles, sind ohnehin pervers! Stillen ist natürlich, es ist das, wofür unsere Brüste gemacht wurden! (...) Ich habe genug von diesem Unsinn. Ich kann nicht glauben, wie viel Kritik mein Bild erhalten hat, aber viel wichtiger ist all die Unterstützung und dafür danke ich euch allen.

Marias Post wurde bis heute über 7.000 Mal geteilt und ihre deutliche Botschaft erhält Zuspruch aus aller Welt. In den Kommentaren veröffentlichen unzählige Mütter Bilder von sich beim Stillen. Und auch Marias Ehemann spricht ihr seine Unterstützung aus und sagt: "Es gibt so viele Frauen da draußen, die davon abgehalten werden zu stillen. Deshalb versucht sie, sich für stillende Mütter stark zu machen und den Frauen Unterstützung zu bieten, die sie am meisten brauchen."

Auch bei gofeminin: Promis zeigen ihren niedlichen Nachwuchs

Auch auf gofeminin: Promi-Kinder: Diese Stars zeigen ihren süßen Nachwuchs

Promi-Kinder: Stars zeigen ihren Nachwuchs © Twitter/Twitpic
von Maike Schwinum