Home / Buzz / Beliebt im Netz / "Du musst das Baby jetzt fangen!" Diese Fotos zeigen eine dramatische Geburt im Auto

© facebook.com/jaidenphotographyjacksonville
Buzz

"Du musst das Baby jetzt fangen!" Diese Fotos zeigen eine dramatische Geburt im Auto

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 2. März 2017

Eigentlich dachten sie, sie hätten alle Zeit der Welt...

​Als Lauren Strunk am Abend erste Wehen bemerkt, denken sie und Ehemann Noah noch, dass sie jede Menge Zeit haben. Sie rufen also einen Babysitter für ihren dreijährigen Sohn Harrison und machen sich in aller Ruhe auf den Weg ins Krankenhaus. Auch Laurens Mutter und eine befreundete Fotografin machen sich auf den Weg ins Krankenhaus. Doch im Auto merkt die werdende Mutter, dass die Geburt viel schneller voranschreitet als sie erwartet hatte.

Noah tritt also ordentlich aufs Gas und sofort wissen Fotografin Stephanie Knowles und Schwiegermutter Strunk, dass vor ihnen im Auto etwas schief läuft. "Wir kamen am Vordereingang des Krankenhauses an und der war natürlich geschlossen", so erinnert sich Noah. "Ich wollte gerade umdrehen, da gab mir Lauren unmissverständlich zu verstehen: 'Du musst das Auto jetzt parken und hier rüber kommen und das Baby auffangen'."

"Ich habe die ganze Zeit panisch gerufen, 'Das Baby kommt, das Baby kommt'", erzählt Lauren im Interview mit 'TODAY'. "Ich sagte, 'Du musst dieses Baby fangen,' und er fragte, 'Jetzt?'​ und ich sagte, 'Ja, genau jetzt.'"

​Und das ist genau das, was Noah dann getan hat, wie dieses eindrucksvolle Bild beweist:

Noch während Noah auf dem Weg auf die andere Seite seines Wagens war, rief er seiner Mutter zu, dass sie nach drinnen rennen und Hilfe holen sollte. Fotografin Stephanie Knowles zögerte ebenfalls keine Sekunde, zückte die Kamera und hielt diese einzigartigen Momente fest.

"Du kannst die puren Gefühle in meinem Gesicht sehen", sagt Noah zu den Aufnahmen. "Es ist ein Moment der Liebe und der Angst darüber, ob ich auch alles richtig gemacht habe. Aber sie hat genau im richtigen Moment abgedrückt. Eine lächelnde frisch gebackene Mama, die aus Schock lacht, ein Vater, der einfach nicht glauben kann, was da gerade passiert ist, aber irgendwie versucht, es in seinen Kopf zu kriegen, und dann der kleine Parker."

Am 22. Februar um 12:21 Uhr erblickte Laurens und Noahs zweiter Sohn Parker das Licht der Welt in einem Auto, geparkt vor dem Eingang eines Krankenhauses. "Der Name Parker ist eine Art Ode an seine unkonventionelle Geburt", so Noah. "Wir fanden, dass das ziemlich gut passt."

​Mutter, Kind und dem überraschten Papa geht es heute gut. Alle sind gesund nach Hause gekommen, haben den kleinen Geburts-Schock gut überstanden und freuen sich jeden Tag aufs Neue über ihr Familienglück.

Noch auf der Suche nach dem richtigen Namen?

Auch auf gofeminin: Die 120 schönsten Babynamen aus aller Welt

Die schönsten Babynamen aus aller Welt © Thinkstock
von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen