Home / Buzz / Beliebt im Netz / Ihre eigenen Eltern ermahnen sie beim Stillen in der Öffentlichkeit - doch ihre Reaktion ist genial

Buzz

Ihre eigenen Eltern ermahnen sie beim Stillen in der Öffentlichkeit - doch ihre Reaktion ist genial

von Inga Back Veröffentlicht am 20. September 2016

"Es ist keine Einladung für Männer meine Brüste anzugaffen. Sogar dann nicht, wenn - Gott behüte - das Baby von meiner Brust ablässt und man meinen Nippel sehen kann."

Die 23-jährige Kelly Stanley war mit ihrem Mann und ihren Eltern in einem Restaurant zum Abendessen verabredet. Mit dabei war auch ihre kleine Tochter Maya, die erst neun Monate alt ist. Eigentlich hätte es ein wunderschöner Familienausflug werden können - doch es kam anders.

Auf ihrer Instagram-Seite berichtet die junge Mutter, dass ihre Tochter im Laufe des Abends unruhig wurde. Sie hatte Hunger. Also beschloss Kelly, ihre Tochter am Tisch zu stillen. Doch dann warf ihr eigener Vater eine Serviette über sie und ihr Baby.

Stopping for a mid-hike snack. ☺️? #normalizebreastfeeding #babymayabrown

Ein von Kelly Stanley 23 yrs (@kellymarie_yoga) gepostetes Foto am 31. Jan 2016 um 11:58 Uhr

"Ich habe ihn gefragt, was er da tut und er sagte, er versuche mich zu bedecken. Wir waren bei 'Bonefish' und offenbar ist das ein zu gutes Restaurant, um ein Baby unverdeckt zu stillen", schrieb Stanley.

Sogar ihre Mutter pflichtete ihm bei, so die junge Frau. "Sie haben mir gesagt, dass ich Rücksicht nehmen müsse auf die Menschen, die sich dadurch gestört fühlen könnten (Männer, die das Stillen sexualisieren) und ich habe mir die ganze Zeit gedacht, dass die Männer Rücksicht nehmen müssten und aufhören sollten, das Stillen zu sexualisieren."

Kelly wollte von dem Unsinn jedenfalls nichts hören und wies ihren Vater in die Schranken.

"Ich habe ihn rund gemacht und bin froh darüber. (...) Weil seine Geste mich bloßgestellt hat. Weil keine Frau sich fühlen sollte, als wäre es unangebracht ihr Baby zu stillen. (...) Es ist keine Einladung für Männer meine Brüste anzugaffen. Sogar dann nicht, wenn - Gott behüte - das Baby von meiner Brust ablässt und man meinen Nippel sehen kann."

Auch auf gofeminin: Humorvoll & weise: Die schönsten Zitate für das Leben

Zitate fürs Leben © iStock
von Inga Back