Home / Buzz / Beliebt im Netz / Der emotionale Moment, in dem ein todkranker Vater seine Tochter bei ihrer Hochzeit überrascht

Buzz

Der emotionale Moment, in dem ein todkranker Vater seine Tochter bei ihrer Hochzeit überrascht

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 10. Juni 2015

Ärzte sagten, er sei zu krank, um zu ihrer Hochzeit zu kommen, doch dann kam die große Überraschung!

Alexandra Price hatte schweren Herzens akzeptiert, dass ihr Vater es nicht zu ihrer Hochzeit in Kalifornien schaffen würde. Denn der lebt im weit entfernten Bundesstaat Minnesota, wo er seit Anfang des Jahres um sein Leben kämpft. Andre Pearson, Alexandras Vater, leidet unter Herz- und Nierenversagen. Zunächst sagten ihm die Ärzte er sei zu krank für ein Spenderherz und habe nur noch etwa ein Jahr zu leben.

​Doch nach einer Operation beginnt es dem kranken Mann wider Erwarten langsam besser zu gehen. Trotzdem sagen ihm die Ärzte, er sei zu krank, um für die Hochzeit seiner Tochter nach Kalifornien zu reisen. Alexandra und ihre Familie akzeptieren schweren Herzens, dass Andre die Trauung per Videoanruf mitverfolgen würde. Heimlich aber arbeiten die Ärzte an einem Plan, der es Andre erlauben würde, doch persönlich zur Zeremonie zu erscheinen.

Und ihr Plan geht auf! Am Abend vor der Trauung überrascht Andre seine Tochter in Kalifornien. Alexandra ist nicht nur sichtlich überrascht, sondern sofort emotional aufgerüttelt und bricht in Tränen aus. "Jetzt ist deine ganze Familie hier", erklärt Alexandras Mutter, die Andres Rollstuhl schiebt. Der rührende Moment wurde auch auf Video festgehalten.

Loading...

Am Tag nach der großen Überraschung kann Andre dann sogar seine Tochter zum Altar führen. Es ist ein unglaublich emotionaler Moment für alle Beteiligten, doch es sind Freudentränen, die Alexandra weint. "Das schönste an meinem Hochzeitstag war, dass mein Vater da sein konnte", erklärt die überglückliche Braut hinterher. "Es macht mich einfach unglaublich glücklich und ich fühle mich vollkommen."

Loading...

Nun da es Andre besser geht, sagen Ärzte, dass er eventuell doch ein Kandidat für eine Herztransplantation sein könnte. Wir jedenfalls wünschen es ihm vom ganzen Herzen und hoffen, dass er und seine Familie noch viele gemeinsame Jahre haben!

von Maike Schwinum