Home / Buzz / Beliebt im Netz / Eine Verkäuferin lästert über ihren "billigen" Verlobungsring - doch sie erteilt ihr eine Lektion

Buzz

Eine Verkäuferin lästert über ihren "billigen" Verlobungsring - doch sie erteilt ihr eine Lektion

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 6. Dezember 2016

Liebe ist eben nicht käuflich.

Zu einer Verlobung gehört ein Ring einfach dazu - das ist wohl schon immer so gewesen. Aber vor allem in den Zeiten, in denen alle ihre Verlobung in sozialen Netzwerken bekanntgeben, kommt es immer mehr darauf an, wie genau dieser Ring aussieht. Glitzert er ordentlich? Ist der Klunker obendrauf groß genug? Hat ihn sich der Antragssteller auch ordentlich etwas kosten lassen?

Dabei sagt doch der Preis eines Rings nicht absolut nichts darüber aus, wie viel Liebe man für jemanden empfindet. Das sieht auch Ariel Desiree McRae so. Als ihr Freund Quinn McRae um ihre Hand anhielt, war es ihr völlig egal, mit welchem Schmuckstück - sie freute sich einfach, die Liebe ihres Lebens heiraten zu können.

Doch dann musste sich die 22-Jährige ausgerechnet von einer Schmuckverkäuferin einen fiesen Kommentar bezüglich ihres "billigen" Verlobungsrings gefallen lassen. Das ließ Ariel nicht auf sich sitzen und sprach deshalb in einem Facebook-Post offen über ihr Erlebnis:

Loading...

Mein Ehemann hat nicht viel, keiner von uns beiden hat das. Wir kratzen regelmäßig Geld zusammen, um Rechnungen zu bezahlen und Essen in unsere Bäuche zu füllen, aber nach fast 2 Jahren Beziehung beschlossen wir, dass wir nicht mehr warten konnten - also taten wir das auch nicht.

Ich dachte nicht einmal an Ringe, ich wollte einfach nur meinen besten Freund heiraten - aber davon wollte er nichts hören. Er kratzte genug Geld zusammen, um mir zwei passende Ringe von Pandora zu kaufen. In Sterlingsilber und Zirkonia, um genau zu sein. Diese trage ich nun an meinem Ringfinger und ich liebe sie so sehr.

Während wir die Ringe kauften, kam jedoch eine andere Verkäuferin vorbei, um zu helfen. Sie sagte: "Könnt ihr euch vorstellen, dass einige Männer die als Verlobungsringe kaufen? So lächerlich." Als sie das sagte, sah ich, wie sich das Gesicht meines Mannes veränderte. Er fühlte sich ohnehin schlecht, weil er mir nicht den Ring kaufen konnte, den ich mir immer gewünscht hatte. Er fühlte sich wie ein Versager und fragte mich immer wieder: "Bist du dir sicher, dass du diese willst? Bist du sicher, dass das okay ist?" Er war so fertig, weil er dachte, ich wäre nicht glücklich und würde ihn nicht heiraten wollen, weil die Ringe nicht teuer genug oder extravagant genug waren.

Die frühere Ariel hätte der Frau so richtig die Meinung gegeigt. Aber die erwachsene Ariel sagte: "Es kommt nicht auf den Ring an, es kommt auf die Liebe an, die dahinter steckt." Wir kauften die Ringe und gingen.

Leute, ich hätte diesen Mann geheiratet, wenn er mir für 25 Cent einen Ring aus einem Kaugummiautomaten gekauft hätte. Wann ist es in unserer Gesellschaft so weit gekommen, dass ein Mann eine Frau nur dann wirklich liebt, wenn er ihr Schmuck für Tausende Euro kauft und einen öffentlichen Auftritt plant, um besagten Schmuck zu präsentieren? Klar, sie sind schön, die Bedeutung ist toll und ich will die Erlebnisse von anderen gar nicht schlecht reden, aber wann ist es so weit gekommen? Warum ergeben materielle Dinge plötzlich Liebe?

Mein Ehemann fürchtete, dass ich ihn nicht wollte, weil er sich ein Schmuckstück nicht leisten konnte. Er hatte Angst, dass die Liebe, die ich für ihn empfinde verblassen würde, weil er sich nicht die Ringe leisten konnte, die ich schön fand. Die Welt hat das so gemacht und es ist so traurig.

Aber hier bin ich: Standesamtlich verheiratet, 130 Dollar teure Ringe, die Liebe meines Lebens an meiner Seite und glücklicher, als ich mir je hätte vorstellen können.

© Facebook / Ariel Desiree McRae

Ariel ist wohl nicht die einzige, die das so sieht. Ihr Post wurde innerhalb kürzester Zeit über 50.000 Mal geteilt und das Feedback ist fast durchweg positiv. "Ich habe so viele Nachrichten erhalten von Menschen, die mir sagten, ich hätte ihnen den Mut geschenkt, um endlich einen Antrag zu machen oder zu heiraten, obwohl sie sich keinen Ring leisten können", so die Studentin im Gespräch mit 'TODAY'.

"Es ist überwältigend und emotional, dass ich so vielen Menschen helfen kann", sagt Ariel. "Menschen sollten sich für Liebe nicht verschulden. Es ist die Liebe, die zählt. Du kannst auch ohne Ringe heiraten. Das sind nur Dinge."

Die schönsten Brautfrisuren:

Auch auf gofeminin: Die schönsten Brautfrisuren 2019: Wir sagen Ja zu diesen Haar-Trends!

Brautfrisuren 2019: Von stylisch bis süß © Unsplash/ Omar Lopez
von Maike Schwinum