Home / Buzz / Beliebt im Netz / 10 Dinge, die nur Menschen kennen, denen ständig kalt ist

© iStock
Buzz

10 Dinge, die nur Menschen kennen, denen ständig kalt ist

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 3. Dezember 2015

"Wieso sind deine Hände denn so kalt?!"

Gehörst du zu den Menschen, die den Winter verabscheuen, im Sommer die Klimaanlage verfluchen und das ganze Jahr ihr Haus nicht ohne Jacke verlassen? Du gerätst in Diskussionen mit deinen Arbeitskollegen darüber, wann das Fenster geöffnet werden darf, und wirst ständig gefragt, ob du schlecht durchblutet bist? Dann kennst du diese zehn Situationen ganz bestimmt!

1. Du bittest immer als erste darum, die Heizung aufzudrehen

Kaum fällt die Temperatur draußen unter 15 Grad hältst du es auch in gut isolierten Gebäuden nicht mehr ohne Heizung aus. Bei der Arbeit oder bei Freunden bist du deshalb immer die erste, die kleinlaut fragt: "Können wir die Heizung anmachen?"

2. Klimaanlagen sind im Sommer dein größter Feind

Eigentlich liebst du den Sommer - da ist es überall so schön warm und während sich alle über die Hitze beklagen, fühlst du dich pudelwohl. Einziges Manko? Die Klimaanlagen. Wenn du von der molligen Wärme in ein klimatisiertes Gebäude trittst, fängst du sofort an zu frieren!

Loading...

3. Mit Kollegen und Mitbewohnern herrscht stets Uneinigkeit über die Raumtemperatur

Fenster auf, Fenster zu. Heizung an, Heizung aus. Unter Kollegen ist es ohnehin schwierig sich über die Gegebenheiten im Raum zu einigen. Und weil du dir eine konstante Zimmertemperatur von 27 Grad wünschst, bist du damit meist in der Minderheit.

4. "Wieso sind deine Hände denn so kalt?!"

Wenn jemand deine Hand halten will, schreckt er oder sie meist erstmal zurück und schaut entsetzt auf deine Finger. Denn deine Gliedmaßen sind so gut wie immer eisig, was unweigerlich zu der Frage führt: "Bist du schlecht durchblutet?"

Loading...

5. Morgens aus dem Bett zu kommen, ist ein Kampf

Hach, so kuschelig unter der Bettdecke - am besten noch mit Wärmflasche. So lässt es sich doch am besten leben. Schade, dass die Verantwortung ruft und du am frühen Morgen müde und unglücklich dein warmes Nest verlassen musst.

6. Alle deine Outfits bestehen aus mindestens drei Lagen

Unterhemd, Top, Pulli, Cardigan, Jacke ... mit weniger Lagen verlässt du nicht das Haus. Der Zwiebel-Look ist bekannterweise vor allem im Winter praktisch - für dich aber auch schlicht und ergreifend lebensnotwendig.

Loading...

7. Der Winter ist die Jahreszeit, die du am meisten verabscheust

Muss hierzu überhaupt etwas gesagt werden? Die Tage werden kürzer, die Temperaturen sinken und im schlimmsten Fall schneit es irgendwann auch noch. Über die langen Wintermonate hinweg verfluchst du diese böse Jahreszeit und wartest sehnsüchtig auf den Sommer.

8. Warme Getränke dienen nur zum Aufwärmen

Es soll ja Menschen geben, die Kaffee, Tee oder Kakao trinken, weil es ihnen so gut schmeckt. Dazu gehörst du vielleicht auch, aber eines ist sicher: Wenn man dich auf der Straße sieht, wie du verzweifelt eine Coffee-To-Go-Tasse umklammerst, dann liegt das nicht an deinem Koffeinmangel, sondern daran, dass du versuchst deine Hände zu wärmen.

Loading...

9. Spaziergang? Nein danke!

Ein romantischer Spaziergang durch den Wald während große Schneeflocken vom Himmel fallen ... ähm, nein! Nach Möglichkeit sorgst du immer dafür, dass deine Aktivitäten oder Treffen drinnen stattfinden, denn bei einem Spaziergang denkst du nicht an Romantik, sondern einfach nur an KALT.

10. Deine Wärmflasche ist dir im Bett wichtiger als dein Partner

Dein Partner beschwert sich, wenn du deine eisigen Füße an ihm wärmst, doch die Wärmflasche ist dein stiller, treuer Begleiter. Nacht für Nacht hält sie dich auch im tiefsten Winter warm. Da muss deine bessere Hälfte schon mal auf Platz 2 rutschen.

Endlich Hilfe für Frostbeulen: 5 geniale Hacks gegen kalte Füße!

von Maike Schwinum

Das könnte dir auch gefallen