Home / Buzz / Beliebt im Netz / Traurige Wahrheit: Dieses Foto zeigt das tragischste Problem in unserer Gesellschaft

© Twitter / Wayne Dahlberg
Buzz

Traurige Wahrheit: Dieses Foto zeigt das tragischste Problem in unserer Gesellschaft

von Maike Schwinum Veröffentlicht am 5. Oktober 2015

Alle halten ihr Smartphone in die Luft, doch eine ältere Dame tut etwas komplett anderes...

Die allermeisten von uns besitzen ein Smartphone und benutzen dies auch zu jeder Gelegenheit. Kaum etwas, das wir nicht mit dem Smartphone erledigen. Besonders, wenn es darum geht Fotos zu machen, ist es einfach super praktisch. Wir wollen besondere Momente schließlich festhalten und kaum einer trägt noch eine Digitalkamera mit sich herum.

​Doch in einer Menge von Menschen, die es uns gleich tun, fällt uns oftmals vielleicht gar nicht auf, wie verrückt dieses Verhalten eigentlich ist - bis es uns jemand vor Augen führt. Und das tut dieses beeindruckende Foto, das Fotograf John Blanding bei der Filmpremiere des neuen Hollywood-Streifens "Black Mass" aufnahm.

Was sehen wir hier? Auf den ersten Blick einfach eine riesengroße Menge an Filmfans, die begeistert Smartphones in die Luft hält, um den Moment festzuhalten, in dem die Stars des neuen Hollywood-Streifens den roten Teppich betreten. Doch erst auf den zweiten Blick fällt auf, dass unter ihnen eine Person ist, die das nicht tut: Eine ältere Dame stützt sich am Geländer ab und schaut mit einem entspannten, glücklichen Lächeln dem Geschehen zu.

Auch für diese ältere Dame ist es ganz sicher auch ein besonderer Moment - doch statt ihn über einen kleinen Bildschirm zu sehen, erlebt sie ihn mit eigenen Augen. Und dass so etwas in unserer heutigen Zeit eine Erwähnung wert ist, sagt doch mehr als genug - oder?

Eine ähnliche Thematik ist in diesem Artikel über die Fotoserie "The Death of Conversation" zu finden.

Auch bei gofeminin: Die schönsten Zitate vom Dalai Lama

Auch auf gofeminin: Rat vom Dalai Lama: Die besten Zitate für jede Lebenslage

Dalai Lama: Die schönsten Zitate © iStock
von Maike Schwinum