Home / Buzz / Beliebt im Netz / Echt daneben: DIESEN krassen Patzer hat sich die spanische Modemarke ZARA geleistet

Buzz

Echt daneben: DIESEN krassen Patzer hat sich die spanische Modemarke ZARA geleistet

Maike Schwinum
von Maike Schwinum Veröffentlicht am 7. April 2015
115 mal geteilt
A-
A+

Das Modelabel Zara bot in seinem Onlineshop Sommerschuhe unter dem Namen 'Sklaven-Sandalen' an...

Die Modemarke Zara machte wegen einiger fragwürdigen Designs ihrer Kleidung schon öfter Schlagzeilen. Darunter ein Kindershirt, das einer KZ-Uniform ähnelte, und eine Handtasche, die mit einem Hakenkreuz versehen war.

Nun sorgt Zara wegen einer Produktbezeichnung in ihrem Onlineshop erneut für Furore. Sandalen werden im deutschen Online-Store unter dem Namen 'Dreifarbige Sklaven-Sandalen' angeboten.

​Die Empörung bei den Kunden war verständlicherweise groß. Man fragte sich, ob die Bezeichnung auf einen peinlichen Fehler zurückzuführen sei oder schlichtweg ein geschmackloser Scherz sein sollte. Die Modekette selbst äußerte sich zu dem Vorfall und erklärte, es handele sich um einen Übersetzungsfehler und keineswegs um "offensives oder respektloses Verhalten einer Person oder Gemeinschaft gegenüber". Sie versprach den Fehler so schnell wie möglich zu beheben.

Die Entschuldigung, es handele sich um einen Übersetzungsfehler, scheint an dieser Stelle aber fragwürdig. Denn schaut man auf die spanische Version des Onlineshops, so werden die Sandalen dort übersetzt lediglich als "dreifarbige flache Sandale" angeboten.

Heute sind die Sandalen unter dem Titel nicht mehr im Onlineshop zu finden. Doch die Empörung der Menschen, die von dem Vorfall hören, bleibt groß. Auch wir können über so etwas nur den Kopf schütteln und fragen uns, wer für so eine geschmacklose Benennung verantwortlich ist.​

von Maike Schwinum 115 mal geteilt