Home / Buzz / Videos

Kaum wiederzuerkennen: Diese Stars sind süchtig nach Schönheits-OPs

Stars verdienen meistens mehr Geld, als ein Durchschnittsbürger. Manchmal haben sie sogar so viel Geld übrig, dass sie gar nicht wissen, wohin damit. Manche Stars investieren ihr Geld in ihr Aussehen, z.B. in einen Hair-Stylisten und einen Fitness-Coach. Andere möchten ihren Körper radikaler verändern, weil sie mit ihren natürlichen Merkmalen unzufrieden sind, und geben ihr Geld für Schönheits-OPs aus. Un einige werden genau dadurch erst zum Star.

Reich und unsicher

Was leider häufig mit Menschen passiert, die viel Geld und gleichzeitig ein verzerrtes Selbstbild haben: Sie werden süchtig nach Schönheits-OPs. Je mehr es werden, desto unnatürlicher und entstellter wirken sie. Ganz extrem sind die Beispiele, bei denen eine bestimmte Person nachgemacht werden soll. Manche Menschen wollen wie Barbie oder Ken aussehen oder ahmen einen bestimmten Star nach. 

Barbie und Ken als Menschen

Da wären zum Beispiel Rodrigo Alves und Justin Jedlica. Der eine ist ein brasilianischer Unternehmer, der andere ein amerikanisches Model. Beide sind dafür bekannt, dass sie wie Barbies Puppen-Freund Ken aussehen wollen und sich deswegen schon zigfach unters Messer gelegt haben. Valeria Lukyanova aus der Ukraine wiederum möchte wie Barbie aussehen und geht dafür extreme Wege.

Doch auch Schaupspielerinnen wie Tori Spelling und Models wie Janice Dickens zeigen, dass man es mit den Schönheits-OPs übertreiben kann. Ebenfalls berühmt für ihr spezielles Aussehen ist Donatella Versace, ihres Zeichens Chef-Designerin des Modehauses Versace. 

Im Video seht ihr noch extremere Beispiele von der Sucht nach "Schönheit".

Auch bei gofeminin.de:
Selena, Justin oder Bibi? Welcher dieser Stars ist älter?