Home / Buzz / Stars & Entertainment / Verliebte Serienstars: Wenn Liebesgeschichten am Set für Ärger sorgen

Buzz

Verliebte Serienstars: Wenn Liebesgeschichten am Set für Ärger sorgen

von Maike Schwinum Erstellt am 1. März 2018
Verliebte Serienstars: Wenn Liebesgeschichten am Set für Ärger sorgen

"Don't f*** company" - kennt ihr den Spruch? Er rät einem davon ab, Beziehungen zu Arbeitskollegen anzufangen und es gibt ihn nicht ohne Grund. Denn man bringt nicht nur eventuellen Streit und Drama mit ins Büro, sondern wenn so eine Liebelei böse endet, muss man den Ex auch noch weiterhin jeden Tag auf der Arbeit sehen.

Das Problem gibt es aber nicht nur bei uns Normalsterblichen, sondern auch bei den Promis. Zum Beispiel Serienstars, die sich am Set kennen und lieben lernen. Denn auch - oder vielleicht besonders - für diese Stars, die in der Öffentlichkeit stehen, kann es ganz schön kompliziert werden, persönliche und berufliche Beziehungen miteinander in Einklang zu bringen.

Trennungen führen zu Änderungen im Drehbuch

In manchen Fällen können die Beziehungen und darauffolgenden Trennungen sogar das Drehbuch einer Serie radikal beeinflussen. Um Streitigkeiten unter den Stars zu vermeiden, müssen sich die TV-Autoren die Handlung so anpassen, dass sie weiter ohne Probleme drehen können. Gar nicht so einfach!

Wir stellen euch mal einige Promi-Paare vor, deren Beziehungen am Set die Handlung ihrer Fernsehserie beeinflusst haben. 

Den Anfang machen Johnny Galecki und Kaley Cuoco.

Maike Schwinum
Maike Schwinum - Erstellt am 1. März 2018
"You are personally responsible for becoming more ethical than the society you grew up in." – Eliezer Yudkowsky 2013 machte Maike ihren Bachelor-Abschluss in Medienkommunikation und Crossmedia-Journalismus und fand nach einigen Monaten …