Home / Buzz / Stars & Entertainment / Die Schattenseite des Ruhms: Stars im Drogensumpf

Buzz

Die Schattenseite des Ruhms: Stars im Drogensumpf

von Maike Schwinum Erstellt am 16. Juni 2015
Die Schattenseite des Ruhms: Stars im Drogensumpf

Sie sind schön, erfolgreich und - abhängig! Kaum ein Tag vergeht, ohne eine neue Drogen-Schlagzeile aus der Welt der Promis. Denn wenn die Scheinwerfer in Hollywood ausgehen, verwandelt sich die Glamourwelt für viele Stars in einen Drogensumpf, aus dem es kaum ein Entkommen gibt.

Ob Lindsay Lohan oder Charlie Sheen - für viele Stars wird die Entzugsklinik quasi zum Zweitwohnsitz, für einige gar zur traurigen Endstation. Doch es gibt auch Geschichten, die ein glückliches Ende nehmen: Superstar Robbie Williams zum Beispiel oder Drew Barrymore.

Warum haben so viele Stars mit Drogen zu kämpfen? Eine wirkliche Antwort auf die Frage gibt es wohl nicht. Für viele kommt der Ruhm einfach zu früh oder zu schnell, andere können mit dem großen Druck der Öffentlichkeit nicht umgehen und wieder andere haben einen labilen Charakter, leiden unter Depressionen oder Panikattacken.

Seht hier, welche Promis den Kampf gegen die Drogen gewonnen haben und für wen leider jede Hilfe zu spät kam.

Maike Schwinum
"You are personally responsible for becoming more ethical than the society you grew up in." – Eliezer Yudkowsky 2013 machte Maike ihren Bachelor-Abschluss in Medienkommunikation und Crossmedia-Journalismus und fand nach einigen Monaten …