Home / Job & Geld / Erfolg & Finanzen / Du bist chaotisch? Mit diesem einen Tipp wirst du top-organisiert

© Unsplash/ Stil
Job & Geld

Du bist chaotisch? Mit diesem einen Tipp wirst du top-organisiert

von Tanja Koch Veröffentlicht am 1. November 2018
A-
A+

Termine einhalten, To-dos abarbeiten, langfristige Ziele im Blick haben - in einem stressigen Job kann man schon mal die Übersicht verlieren. Wir zeigen dir, wie du das Chaos auf dem Schreibtisch (und im Kopf) ein für alle Mal ordnen kannst.

An deinem Bildschirm kleben 20 Post-its und auf dem Tisch stapeln sich lose Meeting-Notizen? Schluss damit. Ein praktischer Business-Kalender hilft dir, deinen Joballtag ganz easy zu organisieren.

Anders als ein normaler Kalender enthält der Business-Planer auch Seiten für Dinge wie Meetingprotokolle oder Aufgabenlisten. Wir stellen dir die fünf praktischsten vor - je nach dem, welches der folgenden Features in deinem Beruf besonders wichtig ist.

1. Übersichtliche Wochen- und Tagesplanung

Wenn bei dir jeder Tag anders aussieht, du morgens erstmal nicht weißt, wo du anfangen sollst und dich im Laufe des Tages häufig verzettelst, dann eignet sich für dich ein Business-Planer mit Seiten für die Wochen- und Tagesplanung.

Dort kannst du nicht nur deine Woche vorbereiten, sondern auch morgens die Aufgaben für den Tag notieren. In dem Feld darunter findest du eine Liste, in der du deine Arbeitszeit übersichtlich planen und einteilen kannst. Auf dem unteren Rand kannst du den Tag am Ende nochmal Revue passieren lassen, sodass du mit freiem Kopf in den Feierabend startest.

2. Lange To-do-Listen mit Prioritäts-Stufen

Dein Job besteht aus sehr vielen, kleinen To-dos und es macht keinen Sinn, sie pro Tag oder Woche festzulegen? Dann solltest du mal diesen Business-Organizer mit 32 Seiten To-do-Listen ausprobieren.

In den Buchstabenfeldern von A bis D kannst du mit Kreuzen die Wichtigkeit der Aufgaben in vier Stufen festlegen. Daneben kannst du die To-dos nummerieren. So behältst du trotz riesiger Liste den Überblick.

Wird es damit doch mal chaotisch, kannst du im To-do-Feld auf der Wochenseite die Nummern der für diesen Zeitraum vorgesehenen Aufgaben notieren.

3. Meetingprotokollbögen

Wenn du deinen Arbeitstag zum Großteil mit Meetings verbringst oder sich deine Aufgaben aus Besprechungen ergeben, solltest du mal Meetingprotokollbögen ausprobieren. Besonders, wenn du die Meetings selbst leitest, sind die Bögen praktisch, denn du kannst dort Datum, Thema, Tagesordnung und Ziel eintragen.

Anschließend kannst du alle besprochenen Aufgaben eintragen und wer diese übernehmen wird. Leitest du das Meeting nicht selbst, kannst du einfach die To-dos aufschreiben, die sich aus der Besprechung für dich ergeben.

4. Psychologische Wochen-Reflexion

Benötigst du auf der Arbeit eher mentale Unterstützung, um einen klaren Kopf zu bekommen? Dann ist das hier der perfekte Business-Planer für dich. Zwar kannst du auch dort Aufgaben notieren, Termine eintragen und deinen Arbeitstag planen.

Zusätzlich enthält das Buch aber viele Felder für Reflexion. Beispielsweise kannst du wöchentlich eintragen, wie die vergangenen sieben Tage waren, was du gelernt hast, wofür du dankbar warst, was du anderen gegeben und dafür erhalten hast und worauf du dich die anschließende Woche konzentrieren möchtest.

5. Freie Notiz-Seiten für Listen und Skizzen

Freigeister und Kreative sollten sich einen Business-Kalender mit vielen Blanko-Seiten zulegen. Dieser hier enthält 23 Seiten für freie Gestaltung. Allerdings sind sie nicht einfach weiß. Es gibt 12 linierte, sechs karierte, je zwei gepunktete und tabellarische sowie eine alphabetische Liste.

Das Kalenderbuch gibt sogar Tipps, welche Formulartypen für welche Infos praktisch sind. Finanzen und Projektpläne passen am besten in Tabellen, Kontaktlisten ins alphabetische Register. Für To-do-Listen kannst du die linierten Seiten mit Checkboxen nutzen, für Skizzen und Zeichnungen die karierten oder gepunkteten Seiten.

Noch mehr Karriere-Tipps findest du hier:

Endlich effektiv: Dank DIESER 7 Produkte wirst du konzentrierter und produktiver

Mehr schaffen in weniger Zeit: So funktioniert ein 'Bullet Journal'

Weniger Arbeit, mehr Freizeit: 10 Tipps für eine ausgewogene Work-Life-Balance

von Tanja Koch