Home / Mama / Kind & Familie / Anzeichen, dass du als Mama deine eigenen Bedürfnisse vergessen hast

© Getty Images
Mama

Anzeichen, dass du als Mama deine eigenen Bedürfnisse vergessen hast

von Inga Back Veröffentlicht am 19. Juli 2019

Mamas wird immer wieder die Botschaft vermittelt, sie müssten dieses oder jenes machen. Sonst ist es falsch und nicht das Beste für die Kinder. Dabei ist es für Kinder oft das Allerbeste, wenn Mama einfach das macht, was ihr ihr Bauch sagt. Alles andere kann auf Dauer auch ganz schön anstrengend werden. Wir zeigen euch drei Warnsignale, die euch euer Körper gibt, wenn ihr dringend mal wieder einen Gang zurückschalten und auf eure eigenen Bedürfnisse achten solltet.

Als Mama hat man manchmal das Gefühlt, man müsste eine Superfrau sein, die alles gleichzeitig schafft. Natürlich geht das nicht, denn Übermenschen gibt es nicht - zumindest nicht auf Dauer. Wenn ihr also schon zu lange versucht, alles perfekt zu machen, dürfte euch inzwischen schon euer Körper signalisieren, dass es mal wieder Zeit ist, auf euch selbst zu achten. Wir verraten euch drei Signale, die ihr nicht ignorieren solltet.

Du bist immer müde

Mit einem kleinen Baby im Haus sind vermutlich alle müde, doch je älter die Kleinen werden, desto länger werden auch die nächtlichen Schlafintervalle. Irgendwann schläft jedes Kind durch und dann können auch Mama und Papa wieder schlafen.

Wenn Mama jedoch 7 bis 8 Stunden Schlaf pro Nacht bekommt, sich am Morgen aber trotzdem totmüde aus dem Bett quält, sollte man dies als Warnung werten. Unser Körper versucht uns mitzuteilen, dass er eine längere Pause braucht, weil er erschöpft ist. Eine Nacht reicht dann einfach nicht mehr zur Regeneration.

Hier gilt es grundlegend den Alltag anzupassen. Mama braucht mehr Unterstützung. Manchmal hilft es, wenn man das Management einer Familie mehr wie das Management eines Unternehmens betrachtet: Wenn ein Bereich größer und fordernder wird, dann werden die Aufgaben delegiert und Verantwortungsbereiche werden abgegeben. Es gibt keinen Grund, warum Mamas alles alleine schaffen müssen, auch sie können Aufgabenbereiche abgeben und einzelne Aufgaben delegieren.

Wenn der Körper uns signalisiert, dass er erschöpft ist, wird es auch allerhöchste Zeit. Mit einem Entspannungsbad ist es jetzt nicht mehr getan. Sonst kann es passieren, dass der Körper im nächsten Schritt mit Kopfschmerzen oder ähnlichem reagiert.

Du bist vergesslich

Es gibt Momente im Leben, in denen Vergesslichkeit vollkommen normal ist, während der Schwangerschaft oder Stillzeit zum Beispiel. Es gibt auch Menschen, die generell nicht so ein gutes Gedächtnis haben. Aber wenn du ohne Grund plötzlich viel vergesslicher bist als sonst, deutet dies auf ein größeres Problem hin.

Wenn Müdigkeit lange ignoriert wird, wird sie zur Erschöpfung. Wenn Erschöpfung ignoriert wird, wirkt sie sich auf unsere Konzentrationsfähigkeit und unser Denken aus. Ein Bereich, der sehr schnell darunter leidet, ist unser Gedächtnis.

Wir fangen an zu vergessen, weshalb wir in die Küche gegangen sind. Wir überlegen verdächtig lange, wenn man uns fragt, was wir am Vorabend gemacht haben und wir suchen immer irgendetwas, weil wir vergessen, wo wir die Dinge ablegen.

Du bist emotionaler als sonst

Dieses Signal ist manchmal schwerer zu deuten als körperliche Symptome, aber wenn du emotionaler als sonst reagierst, kann dies ebenfalls ein Zeichen dafür sein, dass du deine eigenen Bedürfnisse aus den Augen verloren hast. Dies kann sich auf unterschiedliche Arten zeigen. Die einen sind plötzlich nah am Wasser gebaut, die anderen reagieren gereizter als normal. Der springende Punkt bei allem ist lediglich, dass man ein Verhalten an den Tag legt, dass der eigenen Norm nicht entspricht.

Stress beeinflusst unseren Hormonhaushalt und unsere Hormone beeinflussen maßgeblich unsere Laune. Wenn unser Umfeld uns irgendwann also nur noch mit Samthandschuhen anfasst, könnte es daran liegen, dass wir unverhältnismäßig emotional reagieren.

Wenn du diese Anzeichen bei dir bemerkst, wird es Zeit die Dinge etwas gelassener zu nehmen. Schraub deine Erwartungen runter, nimm dir Zeit für dich und macht einen entspannten Familienabend.

Das könnte dich auch interessieren:

Entspannt euch! 3 Erziehungsmythen, die längst überholt sind

4 Tipps, wenn Schwiegermama mit deiner Erziehung nicht einverstanden ist

3 effektive und realistische Tipps gegen Mama-Müdigkeit

von Inga Back