Home / Mama / Kind & Familie / Auf der Suche nach Mr. Right: Die 7 besten Dating-Tipps für Single-Mamis

© iStock
Mama

Auf der Suche nach Mr. Right: Die 7 besten Dating-Tipps für Single-Mamis

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 8. Juni 2016

Daten? Ich? Single-Mamis tun sich mit dem ersten Schritt in die Dating-Welt oft schwer. Alles ist so anders ...

Single-Mamas und Männer: Das schließt sich nicht aus! Dating ist mit Kindern zwar ein bisschen komplizierter, aber ganz sicher nicht unmöglich. Haltet euch einfach an die folgenden Tipps, dann findet ihr euren Weg durch den Dating-Dschungel:

1. Wartet nicht zu lange

Manche Frauen sind ein halbes Jahr nach der Trennung bereit für Verabredungen, bei anderen Frauen dauert es ein Jahr oder länger. Es gibt keinen Zeitraum, den ihr einhaltet müsst. Der richtige Zeitpunkt ist für jede Frau anders. Wichtig ist nur, dass ihr nicht aus lauter Angst oder Bequemlichkeit zu viel Zeit verstreichen lasst. Dann habt ihr euch schon so sehr ans Single-Leben gewöhnt, dass das Eingehen einer neuen Partnerschaft schwer fällt.

2. Unterzieht euch einem Make-Over

Bevor ihr euch auf dem Markt umschaut, solltet ihr euch einem Make-Over unterziehen. Und zwar nicht unbedingt was Klamotten, Haare und Make-up angeht. Vielmehr solltet ihr euem Selbstbewusstsein eine Runderneuerung verpassen. Viele Single-Mamis fühlen sich nach der gescheiterten Beziehung schlecht, suchen die Fehler bei sich. Dabei ist das Quatsch! Macht eine Liste mit all den Dingen, die an euch toll sind und lasst euch das von Freunden bestätigen. Erst, wenn ihr ein gesundes Selbstwertgefühl habt, habt ihr auch gute Chancen auf ein neues Liebesglück.

Wer mag, kann sich natürlich auch einen Besuch beim Frisör und ein paar neue Klamotten gönnen.

3. Baut eure sozialen Kontakte aus

Bereit für Dates zu sein ist eine Sache - doch wo findet man passende Kandidaten? Eine Möglichkeit ist das Internet. Habt ihr darauf keine Lust, fangt neue Hobbys an, lernt neue Leute kennen - auch nur rein platonisch. Je mehr Bekannte ihr habt, desto mehr Chancen habt ihr, so Mr. Right zu treffen. Umfragen zufolge trifft man den nämlich neben dem Internet nach wie vor im Bekanntenkreis oder im Job.

4. Zeit für Dates finden

Zeit ist ein echtes Problem für Single-Mamis. Ihr braucht schließlich für jede Verabredung einen Babysitter. Lasst euch davon nicht abschrecken, aber macht euch über eine Lösung Gedanken, sobald ihr euch bereit für die Datingwelt fühlt.

Falls ihr nicht sowieso schon einen festen Babysitter habt, solltet ihr euch spätestens jetzt einen suchen. Und: Versucht Dates auf Zeiten zu legen, zu denen die Kinder in Kindergarten oder Schule sind. Ist der Mann flexibel, kann man sich ja auch kurz in der Mittagspause oder zum Frühstück treffen. Am Wochenende gehen auch Verabredungen am Nachmittag, wenn die Kinder zum Spielen bei Freunden sind. Oder abends, wenn die Kinder beim Papa übernachten.

5. Was sagt man den Kindern

Sobald ihr regelmäßig Dates habt, taucht unweigerlich die Frage auf, was ihr den Kindern sagen solltet. Haltet euch am besten so vage wie möglich. Ihr seid beispielsweise mit Bekannten verabredet. Einer der größten Fehler, den man beim Daten als Single-Mama machen kann, ist den Kindern zu früh einen neuen Partner vorzustellen. Sie werden sonst nur enttäuscht, wenn doch nichts Dauerhaftes daraus wird. Stellt jemand Neues erst vor, wenn ihr schon einige Monate fest zusammen und wirklich sicher seid, dass es ernst ist.

Tipp: Wer gerade seine ersten Schritte in der Datingwelt macht, interpretiert schnell zu viel in neue Bekanntschaften hinein. Lasst es ruhig angehen, trefft euch einige Male ganz unverbindlich und hofft nicht die große Liebe sofort zu finden.

6. Die richtigen Gesprächsthemen fürs Date

Geschafft! Das erste Date steht an und ihr seid unsicher, worüber ihr reden sollt. Ganz wichtig: Bleibt bei der Wahrheit. Sagt ehrlich, dass ihr Kinder habt. Sie sind ein wichtiger Teil in eurem Leben und sollten deswegen nicht verschwiegen oder erst zu einem späteren Zeitpunkt erwähnt werden.

Das solltet ihr beim ersten Date vermeiden:

  • Sprecht nicht die ganze Zeit von den Kindern
  • Lästert nicht über euren Ex
  • Sprecht nicht davon, wie hart das Leben als Alleinerziehende ist

Sprecht lieber über eure Interessen, euren Alltag. Erfahrt so viel wie möglich von eurem Date und seinen Hobbys und Vorlieben.

7. Übernachtungsgast

Nach ein paar Dates wollt ihr sicher ein bisschen mehr als nur gemeinsam was Essen gehen oder ins Kino. Das erste Mal mit einem neuen Mann steht an. Stresst euch deswegen nicht im Vorfeld, er wird euch genauso mögen, wie ihr seid. Männer sehen Dehnungsstreifen gar nicht und das kleine Bäuchlein fällt auch nicht auf. Worüber ihr euch viel eher Gedanken machen solltet, ist die Frage nach dem wo und wann. Denn ihr solltet euer Date auf keinen Fall als Übernachtungsgast mit nach Hause nehmen. Das könnt ihr den Kindern nämlich nur schwer erklären.

Wann der richtige Zeitpunkt für eine Übernachtung gekommen ist, ist unterschiedlich. Jedoch erst, wenn ihr euch sicher miteinander seid und die Kids den neuen Mann in eurem Leben schon einige Male bei Tageslicht gesehen haben und ihn auch akzeptieren.

von Diane Buckstegge