Home / Mama / Kind & Familie / Diese 10 Dinge machen alle Eltern ... HEIMLICH!

© Getty Images
Mama

Diese 10 Dinge machen alle Eltern ... HEIMLICH!

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 8. August 2014

Kinder nehmen sich ihre Eltern zum Vorbild. Damit der Nachwuchs gesund, vernünftig und wohlerzogen heranwächst, achten Väter und Mütter auf ihre Ernährung, ihre Sprache und den Umgang mit ihren Mitmenschen - zumindest so lange, bis die Kleinen schlafen!

Allen Eltern ist in Anwesenheit des Nachwuchses schon mal das Wort "Sch ..." rausgerutscht. Und natürlich plappern es die lieben Kleinen prompt nach - gerne auch mal am Kaffeetisch mit Oma und Opa. Damit sich das aber unter gar keinen Umständen wiederholt oder die Eltern durch andere Auffälligkeiten ihrer Kinder kritische Blicke der Verwandtschaft ernten, achten sie streng darauf, was die lieben Kleinen alles mitbekommen.

Damit Kinder also nicht zu schimpfenden, fluchenden, lügenden, Schokolade-mampfenden, unordentlichen kleinen Monstern werden, machen Eltern all die Sachen, die die Kleinen auf keinen Fall mitbekommen dürfen, einfach heimlich.

Und wenn ihr sagt "Nein, also ich habe keine Geheimnisse vor meinem Kind", dann schaut euch bitte mal das hier an:

10 Dinge, die ihr auch schon gemacht habt!​

1. Kaum sind die Kinder im Bett, vergreifen sich Mama und Papa an den geheimen Schokoladen- und Chipsvorräten. Ja, Eltern gebt es zu, ihr habt geheime Vorräte ...

2. ... und diese geheimen Vorräte bestehen oft auch aus jenen Süßigkeiten, die eigentlich extra für die Kinder gedacht waren. Aber was soll's! Oma bringt ja eh bei jedem Besuch neue Schokoriegel mit - da müssen die Eltern ja dafür Sorgen, dass sich kein Riesenberg anhäuft. Gute Ausrede!

3. "Das machen wir ein anderes Mal" Von wegen! Das sagen Eltern nur, weil sie hoffen, dass es der Nachwuchs schon morgen vergessen hat. Aber der Nachwuchs ist oft viel schlauer, als Mama und Papa denken. Denn er entlarvt diese Schummelei früher oder später.

4. Eltern schicken die lieben Kleinen schon vor der eigentlichen Schlafenszeit ins Bett, weil sie selbst vor Müdigkeit nicht mehr stehen können. Am nächsten Morgen bereuen sie das zutiefst, denn da sind die Kinder auch dementsprechend früher wach.

5. Entfleucht Eltern peinlicherweise in der Öffentlichkeit mal ein Pups, schieben sie das einfach aufs Kind. Das funktioniert aber auch nur so lange bis die Kinder sprechen können - kleine Vorwarnung.

6. Eltern schwindeln beim Alter des Nachwuchses, damit der Eintritt billiger oder kostenlos wird. Das geht aber nur gut, wenn der Nachwuchs außer Hörweite ist. Denn niemand verkündet stolzer, dass er eigentlich schon sechs oder sieben Jahre alt ist.

7. Egal ob Mama oder Papa, wenn einem ein Event oder eine Veranstaltung ungelegen daherkommt, dann braucht das Kind an diesem Tag unbedingt beide Eltern (wahlweise hat der andere Partner etwas super wichtiges vor).

8. Eltern essen vor dem Fernseher.

9. Eltern schimpfen mit den lieben Kleinen, wenn die Wörter benutzen, die sie eigentlich noch nicht einmal kennen sollten. Dann drehen sie sich aber schnell weg, weil sie darüber lachen müssen, dass das Kind tatsächlich so etwas gesagt hat!

10. Eltern kürzen die Gute-Nacht-Geschichte ab, indem sie einfach eine eigene Version erfinden. Aber Achtung, auch das kann nach hinten losgehen, wenn das Kind schon mit der eigentlichen Geschichte vertraut ist.

Jede Mama hat ihren eigenen Erziehungsstil - Welcher ist deiner?

Auch auf gofeminin.de:

21 ehrliche Gedanken von Mamas (die sie nie laut aussprechen würden)

Achtung Eltern! Diese Dinge werden euch eure Kinder nie verzeihen

"Mama, ich bin schwul": Wie Eltern reagieren sollten - und wie nicht

von Anne Walkowiak

Das könnte dir auch gefallen