Home / Mama / Kind & Familie / Alles ganz anders! Dinge, die plötzlich nicht mehr so wichtig sind, wenn man Mama geworden ist

© Getty Images
Mama

Alles ganz anders! Dinge, die plötzlich nicht mehr so wichtig sind, wenn man Mama geworden ist

von Diane Buckstegge Veröffentlicht am 31. Juli 2014

Fest steht: ein Leben ohne Kind können und wollen sich die meisten Mamas gar nicht mehr vorstellen. Dabei hat der Nachwuchs so ziemlich alles auf den Kopf gestellt ...

Obwohl wir früher keine Party ausgelassen haben, gehen wir jetzt lieber früh schlafen. Klamotten werden online geshoppt und miese Laune wegen Bad Hair Days gehört der Vergangenheit an - Zopf, und gut. Erstaunlich, wie sehr ein Kind das Leben verändert!

1. Bad Hair Days

Früher wären wir am liebsten zu Hause geblieben, wenn die Haare mal nicht richtig saßen. Heute? Heute sind wir froh, wenn wir es einmal im halben Jahr zum Frisör schaffen! Oder Essensreste der Kinder im Haar bemerken, bevor wir das Haus verlassen ...

2. Bagatellen

Was haben wir uns früher über jeden noch so kleinen Mist aufgeregt! Heute atmen wir tief durch und sind grundentspannt. Wir wissen, was wirklich wichtig ist.

3. Party all night long

Samstagnacht = Party-Time? Das war einmal. Jetzt drücken wir uns vor Einladungen, denn ganz ehrlich: Schlaf ist so viel wichtiger! Durchfeiern und am nächsten Morgen um 6 von einem quietschfidelen Kind geweckt werden - das passt einfach nicht zusammen.

4. Ausgedehnte Shoppingtouren

Ach ja, was war das schön ... Ein Nachmittag mit der besten Freundin, Shoppen bis zum Abwinken, und am Abend alle neuen Schätzen nach Hause tragen. Pleite, aber glücklich. Zum Glück gibt's heute Online-Shopping, sonst würden wir wohl immer noch die Klamotten von vor drei Jahren tragen.

5. Spontane Wochenendtrips

Kurzentschlossen nach Berlin oder an die Nordsee? Früher kein Problem. Doch "spontan" und "Kind" schließt sich in der Regel aus. Muss erst der halbe Hausstand eingepackt werden, ist das Wochenende schon fast wieder vorbei ... und zu Hause ist es doch eh am schönsten.

6. Schicke Autos

So ein kleiner Flitzer war immer unser großer Traum! Bis wir mit Kind und Kegel die Vorzüge eines großen Kofferraums und ausreichend Airbags zu schätzen gelernt haben.

7. Die neusten Trends

Die neusten Bands, die besten Clubs und angesagte Klamotten: Wir wussten immer, was gerade Trend ist. Heute sind wir zwar nicht mehr ganz so up-to-date - aber dafür wissen wir ziemlich gut, was uns gefällt und was nicht, und müssen nicht mehr alles mitmachen.

8. Maniküre

Rot, Pink oder doch Knallblau? Vor dieser wichtigen Entscheidung standen wir früher beim Besuch im Nagelstudio. Solche Entscheidungen fallen heute weg. Wenn wir überhaupt die Nägel lackieren, entscheidet unser Nachwuchs, welche Farbe wir nehmen

9. Blockbuster

Kaum war ein guter Kinofilm raus, saßen wir mit einer großen Tüte Popcorn bewaffnet im Kino-Sessel. Jetzt schauen wir uns die Teletubbies und Zeichentrick auf dem Sofa an. Was wir da an Geld sparen!

10. Ausschlafen

Bis 11 Uhr morgens in den Federn liegen - das war einmal! Die lieben Kleinen wecken einen zu nachtschlafender Zeit, und das ist wirklich nicht immer angenehm. Doch wir wissen mittlerweile, dass ein Kinderstrahlen glücklicher macht als alles andere auf der Welt. Und da sehen wir gern über die ein oder andere Annehmlichkeit hinweg, die wir doch auch ein klitzekleines bisschen vermissen ...

Ihr wollt mehr von uns lesen? Folgt uns auf Facebook!

von Diane Buckstegge

Das könnte dir auch gefallen