Home / Mama / Kind & Familie / Schneemann basteln 3 x anders: Tolle Ideen für Kinder

© iStock
Mama

Schneemann basteln 3 x anders: Tolle Ideen für Kinder

von der Redaktion Veröffentlicht am 1. Oktober 2016
A-
A+

Wenn der Schnee fehlt, es zu kalt und zu nass zum draußen spielen ist, dann holt man sich den perfekten Winter eben nach drinnen. Mit diesen 3 genialen Ideen zum Schneemann basteln, kommt garantiert keine Langeweile auf.

Wenn es dem Winter an dem gewissen etwas fehlt - klar, die Rede ist von Schnee - müssen wir unsere liebste Beschäftigung, nämlich das Schneemann bauen, eben nach drinnen verlegen. Mit drei genialen Bastelideen für Kinder kommt so garantiert keine Langeweile auf.

Das Beste am Schneemann basteln im heimischen Wohnzimmer? Niemand muss frieren! Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie man einen Schneemann basteln kann. Die einfachste Variante und schon für die kleinsten Bastler geeignet, ist ein ausgeschnittener Schneemann aus weißem Tonpapier. Dafür drei verschieden große Kreise ausschneiden, übereinander auf ein Blatt Papier kleben, ein Gesicht aufmalen, fertig ist der Schneemann. Wer dann noch Lust hat, kann den Körper des Schneemanns mit Watte bekleben.

Auch aus Tonpapier lässt sich prima ein Schneemann basteln, den man dann ans Fenster kleben oder zu einem Mobile verarbeiten kann. Dafür dann nur am Hut ein kleines Loch für einen Faden machen.

​Eine weitere Variante zum Aufhängen kannst du aus verschieden großen Styroporkugeln basteln. Die Kugeln mit einer langen Nadel durchbohren und so mithilfe eines Fadens miteinander verbinden. Auf die oberste Kugel ein Gesicht malen, eine Nase ankleben und den Schneemann mit einem Hut und einem Besen verschönern.

Wem das noch nicht genug Bastel-Herausforderung ist, der kann sich auch an kompliziertere Ideen heranwagen. Beliebt sind Schneemänner aus Holz, die mit weißer Farbe lackiert werden. Kinder arbeiten auch gerne mit Salzteig oder Fimo.

Auch mit Wolle oder Stoff kann man einen Schneemann basteln. Besorg dir weißen Baumwollstoff, schneide drei mal zwei verschieden große runde Stücke zu, nähe diese paarweise zusammen und fülle sie mit Watte. Wer sehr gut mit Häkel- oder Stricknadel umgehen kann, der kann auch einen kuschelig-weichen Schneemann basteln.

Schneemann aus Salzteig

Du brauchst:

  • Salzteig
  • Acrylfarbe in Kirschrot, Zinnoberrot und Weiß
  • Knopf in Grün (Ø 1,4 cm)
  • Bindedraht (Ø 0,35 mm oder Nähgarn in Blau)
  • Bindedraht (Ø 0,65 mm)
  • Filzstreifen in Orange (ca. 1,2 cm breit, 20 cm lang)
  • Filzstreifen in Hellgrün (ca. 1,2 cm breit, 18 cm lang)
  • Strickschlauch in Blau (3 cm breit, 8 cm lang)
  • Strickschlauch in Blau-Weiß (3 cm breit, 13 cm lang)
  • Reisigzweiglein
  • Nähgarn in Gelb
  • nach Belieben Kokosflocken
  • Schaschlikspieße​

Schneemann aus Salzteig: Bastelanleitung

So geht's: Den Salzteig zubereiten und davon für den kleineren Schneemann eine eigroße Portion abtrennen. Unten die Standfläche mit einem Messer abschneiden, den Rest der Masse gleichmäßig nach oben ziehen und die Spitze leicht abflachen, damit der Kopf leichter aufgesetzt werden kann. Der Körper sollte etwa 4 Zentimeter hoch sein. Dann einen etwa 3,5 Zentimeter großen Kopf formen, mit einer Nase versehen und auf den Körper setzen.

Für den größeren Schneemann eine etwas größere Menge Teig abtrennen und einen etwa 6,5 Zentimeter hohen Körper formen. Einen etwa 3 Zentimeter großen Kopf samt Nase aufsetzen. Beide Schneemänner im Backofen trocknen. Die fertigen Schneemänner auskühlen lassen und nach Belieben anmalen.

Nun geht's ans Anziehen. Den Strickschlauch unten etwas aufrollen, auf den Kopf setzen und fixieren. Bei dem kleineren Schneemann wird die Mütze direkt über dem Kopf mit einem dünnen Draht oder Garn abgebunden. Die Mütze des großen Schneemanns nur am Zipfel zusammenraffen.

Beiden Schneemännern einen Filzschal um den Hals binden. Der kleine Schneemann bekommt den Knopf auf den Bauch geklebt. Vorher das gelbe Nähgarn durch die Löcher fädeln.

Einige kleine Reisigzweige zusammenbinden und mit Draht an einem gekürzten Schaschlikspieß befestigen. Diesen an den großen Schneemann kleben. Zum Schluss Augen und einen Mund aufmalen.

Nach Belieben einige Kokosflocken als Schnee über die Schneemänner streuen. Und fertig!

Schneemann aus Baumscheiben

Du brauchst:

  • Holzscheiben in verschiedenen Größen
  • Ästchen, Draht
  • Naturbast
  • Moosgummi, Filz
  • Tonkartonreste
  • Sprühschnee oder Borstenpinsel und weiße Farbe
  • Plüschhaar, Filzwolle oder Watte
  • Wackelaugen, Perlen
  • Heißkleber

Schneemann aus Baumscheiben: Bastelanleitung

So geht's: Für die putzigen Gesellen werden Holzscheiben aneinandergeklebt. Das geht gut mit Heißkleber. Mit letzterem sollten Kinder aber nicht alleine arbeiten. Die Bodenplatten (Füße) werden erst ganz am Ende angeklebt.

Der Schneemann erhält Hut und Mund aus Moosgummi oder Papier und Augen und Knöpfe aus Perlen. Die Nase wird aus Moosgummi gedreht, für den Besen wird Reisig gebündelt. Schön winterlich sieht es aus, wenn der Schneemann stellenweise mit weißer Farbe besprüht oder bemalt wird. Zum Schluss bekommt der Schneemann noch einen Schal. Dafür einfach einen Streifen Filz abschneiden und in die beiden Enden Fransen einschneiden.

Tipp: Baumscheiben bekommt man teilweise im Fachhandel, ansonsten einfach mal beim Förster nachfragen.

Schneemann aus Holz

Du brauchst:

  • Sperrholzrest, 4 mm dick
  • Sperrholz, 1 cm dick (35 cm x 30 cm)
  • Acrylfarbe in Weiß, Mittelgelb, Karminrot, Antikblau, Antikgrün und Schwarz
  • Krakelierlack
  • Bindedraht (Ø 0,35 mm und 0,65 mm)
  • Stoffstück (ca. 22 cm x 1,5 cm)
  • Bohrer (Ø 1,5 mm)

© Bild & Idee: © Vier-Jahreszeiten Bastelspaß, frechverlag GmbH, Fotostudio Ullrich & Co.

Schneemann aus Holz: Bastelanleitung

So geht's: Den Schneemann sowie die beiden kleinen Standteile (siehe Bild 2) aus dem dicken und die Nase, den Stern und das Blatt aus dem dünnen Sperrholz aussägen. Alle Teile antikblau grundieren und trocknen lassen. Nun alle Teile mit Krakelierlack einstreichen.

Nach dem Trocknen alle Motive wie abgebildet bemalen. Dabei bildet die oberste Farbschicht feine Risse und die antikblaue Grundierung schimmert dekorativ hervor. Die Nase und das Blatt ankleben. Den Stern durchbohren. Von der Rückseite ein Stück dünnen Draht durch die mittleren Löcher stecken, verzwirbeln und die Enden mithilfe eines Rundholzstäbchens zu Locken drehen.

​In die Hand des Schneemanns seitlich ein Loch bohren, den dickeren Bindedraht, an dem der Stern befestigt ist, hineinstecken und mit etwas Klebstoff fixieren. Das Stoffstück mittig mit dünnem Draht umwickeln und an der Mütze festkleben. Zuletzt die beiden Standteile auf der Rückseite der Figur ankleben.

Noch mehr Bastelideen auf gofeminin.de:

Salzteig-Rezept: So kannst du Knete super einfach selber machen

Für Groß & Klein: Die schönsten Ideen zum Basteln mit Kindern

So schön selbstgemacht: An Weihnachten basteln mit Kindern

von der Redaktion