Home / Mama / Kind & Familie / Diese 6 Dinge könnten die schönsten Erinnerungen für dich als Mama werden!

© iStock
Mama

Diese 6 Dinge könnten die schönsten Erinnerungen für dich als Mama werden!

Inga Back
von Inga Back Veröffentlicht am 2. März 2018
68 mal geteilt
A-
A+

Es gibt Dinge, die euch heute wie das Normalste auf der Welt erscheinen, aber später einmal die schönsten Erinnerungen an die Zeit mit euren Kleinen sein könnten! Damit ihr diese Momente auch heute schon bewusster genießen könnt, haben wir für euch eine Liste erstellt.

Meistens merkt man ja selber gar nicht, wie schnell die Zeit verfliegt. Wir brechen so selten aus unserem alltäglichen Hamsterrad aus, dass die Tage und Wochen ineinander zu fließen scheinen. Man sieht jedoch an Kindern, wie schnell die Zeit tatsächlich rennt. Ehe man sich versieht, gehen unsere kleinen Babys schon in den Kindergarten oder in die Schule.

Als Mama möchte man seinen Lieblingen natürlich ganz viele schöne Erinnerungen für ihr späteres Leben schenken. Erinnert man sich jedoch an seine eigene Kindheit, sind es oft ganz einfache oder alltägliche Dinge, die hängen geblieben sind. Deshalb folgen jetzt 6 einfache Dinge, die später mal zu euren schönsten Erinnerungen an das Mamasein werden könnten.

Rituale

Gemeinsames Mittagessen, ein Bad vor dem Schlafengehen oder eine ganz bestimmte Gute-Nacht-Geschichte - Rituale sind nicht nur für Kinder extrem wichtig. Auch wir profitieren von einer gewissen Routine. So entstehen kleine Lichtblicke im Alltag, auf die man sich jeden Tag aufs Neue freuen kann. Genau die könnten später einige eurer wertvollsten Erinnerungen prägen, zum Beispiel zur Schlafenszeit, wenn die Kinder bereits im Bett liegen und euch von ihrem Tag erzählen. So simpel und doch so besonders.

Stolze Momente

Die Hobbys unserer Kinder, gerade wenn sie schon etwas älter sind, können uns ganz schön viel Zeit kosten. Sie müssen zum Training oder zur Probe gefahren werden, Kostüme müssen gebastelt oder genäht werden, gelegentlich müssen die Eltern auch mal etwas backen und dann kommen noch Auftritte oder Meisterschaften dazu. Doch genau diese besonderen Erlebnisse, bei denen das Können der Kleinen auf die Probe gestellt wird, sind nicht nur für eure Kinder sehr wichtig, sondern auch für euch. Ihr werdet vor Stolz gerade zu platzen, wenn ihr seht, was eure Kinder schon alles erreicht haben. Wenn es etwas zu feiern gibt, dann feiert es auch! So bleiben solche Momente auch eher im Gedächtnis.

Probleme

Es mag verrückt klingen, doch gerade Schwierigkeiten, die man gemeinsam überwinden musste, sind die Dinge, die uns im Gedächtnis bleiben - und das meistens positiv. Wenn man genauer darüber nachdenkt, ergibt es jedoch Sinn: Zum einen sind wir stolz auf uns, wenn wir ein Problem gemeistert haben, und zum anderen schweißt es Menschen zusammen, wenn sie gemeinsam auf etwas hinarbeiten müssen.

Wenn euer Kind also gerade eine für euch sehr anstrengende Phase durchmacht, weil es zahnt oder weil es plötzlich nur noch aus blauen Tassen trinken möchte und prinzipiell das Haus ohne seine gelben Gummistiefel nicht verlassen will, könnt ihr euch damit trösten, dass ihr eines Tages mit eurem Partner daran zurückdenken und lachen werdet.

Spitznamen

Ob Kiwi, Mausebacke oder Krümel - die Kosenamen, die ihr euren Kleinen in der Kindheit gebt, werden nicht nur bei ihnen hängen bleiben, auch ihr werdet euch gerne daran zurückerinnern. Zum einen weil Kosenamen meistens mit einer lustigen Anekdote zusammenhängen und zum anderen zeigen sie eure Zuneigung und Liebe und drücken manchmal auch Zugehörigkeit aus. Schließlich kennt nur ihr diesen Spitznamen (oder nur ihr als Mama dürft ihn verwenden) und der Rest der Welt muss euren Mucki beim Vornamen oder einer abgewandelten Form davon ansprechen. Wenn Mucki allerdings bereits 1,90 m groß ist, habt ihr den Kosenamen hoffentlich abgelegt.

Traditionen

Manchmal reicht schon eine Kleinigkeit aus, um für uns eine ganz besondere Erinnerung zu sein - so lange sie nur immer wiederholt wird. Das kann alles mögliche sein: Ein Buch, das man jedes Weihnachten vorliest, ein lustiges Lied, das alle gemeinsam bei langen Autofahrten singen oder sogar ein bestimmtes Gericht, das man immer für die Kinder zubereitet, wenn sie krank sind. Plötzlich werden diese Kleinigkeiten unverzichtbar und man kann sich beispielsweise ein Weihnachtsfest ohne dieses Buch nicht mehr vorstellen. Solche Erinnerungen werden später mal ganz besonders für dich sein, vor allem wenn deine Kinder eines Tages liebevoll darauf zurückblicken oder diese Tradition sogar mit ihren Kindern fortsetzen.

Familien-Aufnahmen

In Zeiten von Handy-Kameras haben Fotos und Videos irgendwie an Wert verloren. Aufnahmen werden im Handy gespeichert, vielleicht wird sogar eine Kopie zur Sicherheit auf einer Festplatte abgelegt, aber dann verschwinden diese Aufnahmen und werden nie mehr gesehen. Schade! Denkt doch nur daran, wie viel Freude euch diese Videos in 30 Jahren bereiten werden. Plötzlich sieht man, wie sehr sich alle verändert haben. Man erlebt auch wieder, wie man damals gelebt hat und erinnert sich an ganz viele längst vergessene Details. Dabei braucht es gar keinen besonderen Anlass für ein Video. In 30 Jahren sind die Aufnahmen aus dem Alltag sowieso die spannendsten. Also: Zückt eure Kameras und begleitet mal filmisch einen ganzen Tag in eurem Leben. Ihr werdet euch selbst später dafür sehr dankbar sein.

Das könnte dich auch interessieren:

18 liebevolle Sätze an die wertvollsten Menschen in unserem Leben: Unsere Kinder!

DAS ist der Grund, warum Kinder sich bei Mama schlechter benehmen

"Gehst du schon?" 12 Sätze, die Mamas mit Teilzeitjob nie wieder hören wollen

von Inga Back 68 mal geteilt