Home / Mama / Kind & Familie / "Mama, warum hat die Frau so dicke Beine?": 10 Antworten auf typische Kinderfragen

© iStock
Mama

"Mama, warum hat die Frau so dicke Beine?": 10 Antworten auf typische Kinderfragen

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 27. April 2019
1 416 mal geteilt

Wie reagiert man denn am besten auf die neugierigen und eigentlich völlig legitimen Fragen der Kinder?

Kürzlich hat mich meine 3-Jährige in eine ziemlich unangenehme Situation gebracht. Während wir auf das Ende des Fußballtrainings des Großen warteten, gemeinsam mit einer ganzen Menge anderer Eltern, brüllt meine Tochter: "Mama, warum hat die Frau so dicke Beine?" Die Frau, die ihre Aufmerksamkeit ergattert hatte, saß direkt neben mir.

Während ich darauf wartete, dass sich der Boden unter mir auftut, brachte ich aber irgendwie noch hervor: "Naja, weil eben alle Menschen anders aussehen. Die einen sind groß, andere klein, die einen dicker, andere dünner. Eben jeder anders." Meine Tochter schien zufrieden mit der Antwort. Wie die Frau meine Antwort fand, weiß ich nicht. Das Training war dann vorbei und wir sind nach Hause gefahren.

Aber wie reagiert man denn am besten auf die neugierigen und eigentlich völlig legitimen Fragen der Kinder? Hier mal eine kleine Auswahl - inspiriert aus eigenen Erfahrungen mit meinen Kindern (3 und 6 Jahre alt).

"Warum hat der Mann da so dunkle Haut?"

Kinder finden "anders aussehen" furchtbar interessant. Bunte Haare, dunkle Haut, kleine Augen - all das weckt ihre Neugier. Außerdem sind Kinder völlig unbefangen, wenn es um diese Vielfalt geht. Bei der Antwort sollte es also genau darum gehen: Jeder Mensch ist anders, sowohl innen als auch außen. Unser Leben ist so interessant, weil es Spaß macht Menschen kennenzulernen, die anders aussehen und andere Erfahrungen gemacht haben.

"Warum hat der Mann einen so großen Bauch? Ist da ein Baby drin?"

Das ist wohl ein Klassiker unter den Kinderfragen. Aber Kinder meinen diese Frage völlig ernst. Als Erwachsener sollte man also auch ernsthaft darauf antworten. Wieder trifft die Antwort zu, dass Menschen eben einfach anders aussehen. Vielleicht essen manche auch ein bisschen mehr, als ihr Körper bei der Arbeit braucht. Und dann kann es sein, dass da ein kleiner oder großer Bauch wächst. Es ist aber kein Baby im Bauch.

"Warum haben Jungs einen Penis und Mädchen nicht?"

Kinder interessieren sich für ihren eigenen Körper und das ist völlig normal. Irgendwann kommen sie in das Alter, da fällt ihnen auf, dass es zwischen Jungs und Mädchen, Männern und Frauen Unterschiede gibt. Je nach Alter des Kindes kann man ihnen erklären, welche Funktion die Geschlechtsorgane von Mann und Frau haben. Und das, wenn sie ein Kind haben wollen, Mann und Frau wie ein Puzzle zusammengehören, damit ein neues Baby entstehen kann.

"Mama, wie kommen eigentlich die Babys in den Bauch?"

Ja, da hat meine Tochter mich beim Abendbrot eiskalt erwischt. Gott sei Dank hatte ich mein Brot schon aufgegessen. Aber ihre erwartungsvollen Augen verrieten mir, dass sie echt eine Antwort hören wollte. Also sagte ich sowas wie: "Also wenn Mama und Papa sich ganz doll lieb haben, dann kann dabei ein neues Baby entstehen." Die Antwort reichte ihr für den Moment, Glück für mich, denn ehrlich gesagt weiß ich nicht, wie ich das noch hätte ausführen sollen, ohne zu sehr ins Detail abzurutschen. Habt ihr Ideen?

"Mama, warum blutest du? Hast du dir weh getan?"

Mit Kindern, besonders wenn sie noch sehr klein sind, hat man auch auf Toilette immer Gesellschaft. Und da kommt es eben vor, dass sie sehen, wie man beispielsweise einen OB wechselt. Und dann sehen sie eben auch Blut. Man kann ihnen aber erklären, dass Mama sich nicht verletzt hat, sondern dass dieses Blut etwas ganz Natürliches ist.

"Sterbt ihr auch? Muss ich sterben?"

Für Kinder ist der Tod etwas sehr Abstraktes. Sie verstehen nur schwer, was es bedeutet, wenn jemand stirbt. Aber man kann ihnen erklären, was es bedeutet. Als die Uroma zum Beispiel starb, war mein Sohn erst 4. Was genau vorgefallen war, haben wir ihm nicht erzählt. Aber wir haben ihm gesagt, dass Uroma schon alt war und viel erleben konnte. Wenn man so alt ist, funktioniert der Körper irgendwann nicht mehr so gut und das ist, wenn man stirbt. Und so wie Uroma, müssen wir alle irgendwann sterben. Aber hoffentlich nach einem ganz langen und glücklichen Leben.

"Guck mal, Mama, die zwei Männer küssen sich! Warum?"

Die Frage ist eigentlich ganz einfach zu beantworten: Die Männer küssen sich, weil sie sich lieb haben. Und wenn man verliebt ist, dann küsst man den anderen gerne. Männer dürfen Männer küssen oder Frauen - und Frauen dürfen Männer küssen oder Frauen.

"Darf ich später auch meinen großen Bruder/dich/Papa heiraten?"

Kinder lieben ihre Eltern und meistens auch ihre Geschwister und da liegt es ja eigentlich gar nicht so fern, dass sie Mama, Papa, Bruder oder Schwester später heiraten wollen. Geht natürlich nicht. Und das kann man ihnen auch so sagen: "Die Familie, also Mama, Papa und die Geschwister sind immer miteinander verbunden und wir gehören immer zusammen. Aber irgendwann lernst du jemanden kennen, den du mindestens genauso lieb hast wie die Familie und den du gerne zu einem Teil der Familie machen möchtest. Und den kannst du dann heiraten."

"Liebst du uns beide gleich viel?"

Als Mama von einem Sohn und einer Tochter kann ich sagen, ich liebe meine Kinder gleich viel, wenn auch vielleicht auf andere Art und Weise. Schließlich sind sie auch ganz individuelle Personen mit eigenen Vorlieben und Interessen. Und genau das sollte man auch die Kleinen wissen lassen.

"Mama, musst du zur Arbeit heute? Können wir nicht zu Hause bleiben?"

Klar, wenn ich die Wahl hätte, einen Tag lang zu Hause mit den Kindern zu spielen oder einen Tag lang im Büro zu sitzen, würde ich mich vermutlich fürs Spielen entscheiden. Aber auf der anderen Seite gehe ich auch gerne zur Arbeit. Deshalb sage ich meinen Kindern, dass Mama zur Arbeit muss, weil es mich glücklich macht und ich mich dann noch mehr aufs Spielen am Nachmittag freuen kann.

Am Ende zählt natürlich, dass jeder für sich herausfinden muss, was er seinem Kind erzählen möchte oder kann. Bisher scheinen meine Kinder recht zufrieden gewesen zu sein, mit dem, was ich ihnen so erklärt habe. Manchmal habe ich auch einfach auf Bücher, Apps oder Fernsehsendungen zurückgegriffen, um etwas genauer zu erklären.

​Aber vielleicht habt ihr ja auch noch Tipps oder Anregungen - verratet sie uns!

Auch auf gofeminin.de:

Warum Neugier für Kinder so wichtig ist und wie ihr sie darin bestärken könnt!

4 Fragen, die du deinem Kind jeden Tag stellen solltest

Eltern aufgepasst: SO bringt ihr euren Kindern gesunde Gewohnheiten bei!

Auch auf gofeminin: Welche Farbe hatte dein Troll? Die 60 coolsten Spielzeuge aus unserer Kindheit

von Anne Walkowiak 1 416 mal geteilt

Das könnte dir auch gefallen