Home / Mama / Kind & Familie / Strandurlaub mit Kind: Die wichtigsten Tipps und genialsten Spielideen

© Getty Images
Mama

Strandurlaub mit Kind: Die wichtigsten Tipps und genialsten Spielideen

von Anne Walkowiak Veröffentlicht am 3. Juli 2019

Lange Sandstrände, türkisblaues Wasser und richtig gutes Wetter - das klingt nach einem bombastisch-erholsamen Familienurlaub zwischen Dünen und Meer. Wenn da nicht die Langeweile der Kinder wäre. Damit die am Strand gar nicht erst aufkommt, verraten wir euch die besten Teile, für richtig viel Strandspaß.

Sommerurlaub bedeutet für die meisten Familien auch Strandurlaub. Zwischen Wellen und Dünen wollen die Großen die Seele baumeln lassen und Energie für die zweite Jahreshälfte sammeln. Und die Kleinen wollen Spaß haben. Am besten rund um die Uhr. Damit der am Strand garantiert ist, verraten wir euch, was ihr auf jeden Fall in den Koffer packen solltet.

Entspannt ankommen: Diese 9 Flughafen-Hacks müsst ihr kennen

Sonnenschutz ist das A und O

Vor dem großen Spielespaß für Groß und Klein am Strand solltet ihr einer Sache oberste Priorität geben: dem Sonnenschutz. Denn die Sonne brennt im Sommer gnadenlos - egal ob in Deutschland, auf Mallorca oder in Dänemark. Deshalb solltet ihr unbedingt eine Strandmuschel einpacken. Am besten in Reisegröße (hier direkt bei Amazon bestellen).

Damit habt ihr nicht nur Schatten, wann immer ihr wollt, sondern auch Schutz vor ungeliebtem Wind, und die knalligen Farben der Muschel helfen eurem Kind, euch an einem vollen Strand wiederzufinden. Hab und Gut und alle Strandspiele lassen sich auch super im zeltartigen Gebilde verstauen und fliegen nicht wahllos über den Strand verteilt herum.

Unendlicher Strandspaß

Ein Buddeleimer, eine Schippe und ein paar Förmchen gehören mit an den Strand, bis die Kinder im Führerscheinalter sind. Sandburgen bauen und Muscheln sammeln macht nämlich in jedem Alter Riesenspaß. Das muss also auf jeden Fall mit, wenn man nicht die überteuerten Preise an der Strandpromenade zahlen will.

Außerdem solltet ihr ein bisschen Action einpacken. Wie wäre es beispielsweise mit einer Runde Kubb (hier direkt bei Amazon bestellen), auch bekannt als Wikingerschach, für die ganze Familie. Ein bisschen Platz am Strand und schon kann es losgehen. Ziel des Spiels ist es, die Steine des Gegners umzuwerfen und am Ende den König zu besiegen. Die super einfachen Spielregeln ermöglichen es auch schon kleineren Kindern mitzumachen. Aber auch die Großen kommen bei dem Spiel auf ihre Kosten.

Wer sich gerne ein bisschen mehr bewegen möchte, dem legen wir das gute alte Klettball-Spiel (hier bei Amazon bestellen) wärmstens ans Herz. Nimmt nicht viel Platz weg im Koffer und bringt richtig viel Spaß. Man braucht mindestens zwei Spieler, kann aber auch ein Match mit vier oder mehr Personen machen. Alles was man braucht ist ein Tennisball und ausreichend Klettball-Handfänger.

Noch actionreicher und vor allem schweißtreibender ist Spikeball (hier bei Amazon bestellen). Das Spiel für vier Personen benötigt ein bisschen Übung. Hat man den Dreh aber erst mal raus, macht es garantiert richtig Spaß. Gespielt wird zwei gegen zwei, es gelten ähnliche Annahme-Regeln wie beim Volleyball, und landet der Ball beim Gegner auf dem Boden, bekommt man einen Punkt. Nach einer Runde Spikeball brauchen auch die Kinder eine Pause.

Wasserspaß non stop

Wasser hat auf Kinder immer eine magische Anziehungskraft und deshalb wollen die lieben Kleinen das kühle Nass im Urlaub am liebsten gar nicht verlassen. Da können die Lippen noch so blau werden. Damit Kinder nicht zu schnell auskühlen und trotzdem im Wasser plantschen und spritzen können, muss also das richtige Wasserspielzeug her.

Ideal für knie- oder bauchnabeltiefen Spielespaß im Wasser sind Flummies fürs Wasser oder besser gesagt, Bälle, die wie Flummies vom Wasser abprallen (hier bei Amazon bestellen). Damit macht es noch mehr Spaß, sich immer wieder ins kühle Nass zu werfen. Aber Achtung, der Ball nimmt jede Welle mit und fliegt auch mal zu weit, wenn ihr zu stark werft. Am besten also immer parallel zum Strand spielen, damit niemand weit rausschwimmen muss.

Richtig viel Spaß haben Kinder, wenn sie nach Schätzen und anderen Unterwasser-Geheimnissen tauchen können. Dazu gehört zum einen also die Tauchausrüstung in Form von Schnorchel und Taucherbrille (hier bei Amazon bestellen). Aber eben auch etwas, wonach sie tauchen können. Lass dein Kind beispielsweise Tauchspielzeug in Form von Fisch, Qualle und Rochen (hier bei Amazon bestellen) aus den Tiefen des Meeres fischen.

Wenn der Nachwuchs (und ihr) lieber Über-, statt Unterwasser das Meer genießt, dann muss natürlich auch eine Luftmatratze oder ein anderes aufblasbares Wassertier mit. Wie wäre es mit einem Wasser-Kamel (hier bei Amazon bestellen), einem aufblasbaren weißen Hai (hier kannst du direkt einen bei Amazon kaufen) oder einfach einer entspannten Luftmatratze für zwei Personen (hier direkt bei Amazon shoppen).

Nach dem Wasser ist vor dem Strand

Trotz richtig viel Badespaß müssen alle irgendwann raus aus dem Wasser und am besten auch raus aus den nassen, kalten Klamotten. Ist keine Strandbar mit WC in der Nähe, müssen sich alle am Strand umziehen. Wem das Gefummel mit Handtuch zu umständlich ist oder wer Kinder im Teenie-Alter hat, denen das schlichtweg zu peinlich ist, dem empfehlen wir die Umkleide für unterwegs (hier bei Amazon bestellen). Einfach den poncho-artigen Umhang überwerfen und entspannt nasse gegen trockene Badekleidung tauschen.

Auch auf gofeminin.de

5 (Geschenk-) Ideen für den Tag, an dem es Zeugnisse gibt

"Mama, wie lange noch?" 10 ultimative Reisetipps, die alle Eltern kennen sollten

Koffer packen: 6 absolut geniale Tricks, die JEDER kennen sollte

von Anne Walkowiak
 

Das könnte dir auch gefallen